Nele Neuhaus

Nele Neuhaus wurde am 20. Juni 1967 als Nele Löwenberg in Münster geboren. Ihre Familie zog mehrmals um und landete schließlich im Main-Taunus-Kreis. Nach dem Abitur 1986 folgten diverse Auslandsaufenthalte in Kalifornien, Wien, Paris, New York und Frankreich. Danach arbeitete sie in einer Frankfurter Werbeagentur und studierte dann Jura, Germanistik und Geschichte. Die begeisterte Reiterin lernte ihrem Mann Harald, den sie 1995 heiratete, auf einem Reitturnier kennen.

Mit dem Schreiben begann sie bereits in der Schule. Sie schrieb Kurzgeschichten und Pferdebücher für Geschwister und Freunde und ein Drehbuch für ein Filmprojekt. 2005 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Die Idee dazu entstand während eines Aufenthalts in New York im Jahr 1994. Sie recherchierte sehr gründlich und begann vier Jahre später mit dem Schreiben. Die Verlage lehnten ihr viel zu umfangreiches Manuskript jedoch durchweg ab. Erst Jahre später überarbeitete sie den Text und gab den Roman in einem BoD-Verlag heraus.

Nele Neuhaus lebt seit 1988 mit ihrem Mann sowie Hund und Pferden in Kelkheim im Taunus.

Krimis von Nele Neuhaus(in chronologischer Reihenfolge):

Bodenstein-und-Kirchhoff:
Eine unbeliebte Frau (2006)
Mordsfreunde (2007)
Tiefe Wunden (2009)
Schneewittchen muss sterben (2010)
Wer Wind sät (2011)
Böser Wolf (2012)
Die Lebenden und die Toten (2014)
Im Wald (2016)
Unter Haien (2005)

Mehr über Nele Neuhaus:

Seiten-Funktionen: