Minette Walters

Die Engländerin Minette Walters, Jg. 1949, studierte Französisch und Literatur. Nach ihrem Examen arbeitete sie lange Zeit als Redakteurin für »British women’s weekly«, einem Frauenjournal. Ihre schriftstellerische Tätigkeit begann mit dem Schreiben von Liebesgeschichten. Das damals verwendete Pseudonym gibt Minette Walters bis heute nicht preis.

1977 kündigte die Autorin ihren Zeitungsjob, um sich künftig nur noch der Schriftstellerei zu widmen. Sie schrieb in den folgenden Jahren erfolgreich Kurzgeschichten. 1989 begann Minette Walters ihren ersten Roman »Im Eishaus«, der 1992 erschien. Für dieses Werk wurde ihr der »John Creasey Award« für den besten Kriminalroman verliehen.

Minette Walters lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Hampshire.

Krimis von Minette Walters(in chronologischer Reihenfolge):

Im Eishaus
The Ice House (1992)
Die Bildhauerin
The Sculptress (1993)
Die Schandmaske
The Scold´s Bridle (1994)
Dunkle Kammern
The Dark Room (1995)
Das Echo
The echo (1997)
Wellenbrecher
The Breaker (1998)
Schlangenlinien
The Shape of Snakes (2000)
Der Nachbar
Acid Row (2001)
Fuchsjagd
Fox Evil (2002)
Der Außenseiter
Disordered Minds (2003)
In Flammen
The Tinder Box (2004)
Des Teufels Werk
The devil´s feather (2005)
Der Schatten des Chamäleons
The chameleon’s shadow (2007)
Der Schrei des Hahns
Chickenfeed (2008)
Der Keller
The Cellar (2015)
Die letzte Stunde
The last hours (2017)

Mehr über Minette Walters:

Seiten-Funktionen: