Mike Nicol

Mike Nicol, geboren 1951 in Kapstadt/Südafrika, arbeitete nach seinem Studium an der Witwatersrand-Universität in Johannesburg als Journalist, bevor er sich Mitte der 80er-Jahre auf die Schriftstellerei zu konzentrieren begann.

Inzwischen hat er mehrere Romane, ein paar Lyrikbände und etliche Sachbücher geschrieben und wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet. Vor einigen Jahren begann er sich intensiv für die südafrikanische Kriminalliteratur einzusetzen und beschloss, selbst Thriller zu schreiben: Seine Rache-Trilogie wird parallel in Südafrika und England veröffentlicht. 1997 verbrachte er ein Jahr als Stipendiat des renommierten Berliner Künstlerprogramms in Deutschland, 2002 hatte er eine Gastprofessur als poet in residence an der Universität Essen inne.

Mike Nicol lebt und arbeitetet als Autor, Herausgeber und Dozent für Kreatives Schreiben an der Universität in seiner Heimatstadt Kapstadt.

Krimis von Mike Nicol(in chronologischer Reihenfolge):

Krista-Bishop-und-Tami-Mogale:
Power Play
Power Play (2015)
Revenge:
Payback
Payback (2008)
killer country
Killer country (2010)
Black Heart
Black heart (2011)
Bad Cop
Of Cops and Robbers (2013)
  • (2006) Out to score / Cape Greed (zus. mit Joanne Hichens)

Weitere Werke von Mike Nicol:

  • (1978) Among the souvenirs (Gedichte)
  • (1982) Africana animals
  • (1989) Die Feuer der Macht
    The powers that be
  • (1990) A good-looking corpse
  • (1991) Seit Jahr und Tag
    This day and age
  • (1993) This sad place (Gedichte)
  • (1993) Der Reiter
    Horseman
  • (1995) Plötzlich ein freies Gefühl
    The waiting country. A south African witness
  • (1997) Bra Henry
  • (1998) The invisible line
  • (1998) The ibis tapestry
  • (2001) Sea-mountain, fire city
  • (2003) What Daddy loves (Kinderbuch)
  • (2006) The firm. A biography of Webber Wentzel Bowens
  • (2007) Mandela. Das Porträt
    Mandela. The authorized portrait
  • (2011) Monkey Business. The murder of Anni Dewani – the facts, the fiction, the spin

Mehr über Mike Nicol:

Seiten-Funktionen: