Martin Suter

Martin Suter wurde 1948 in Zürich geboren, ist Schriftsteller, Kolumnist (er schreibt die wöchentliche Kolumne »Business Class« in der »Weltwoche« und die Geschichten um Geri Weibel im NZZ-Folio) und Drehbuchautor. Bis 1991 verdiente er sein Geld auch als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Suter lebt mit mit seiner Frau in Spanien und Guatemala.

Krimis von Martin Suter(in chronologischer Reihenfolge):

Allmen:
Allmen und die Libellen (2011)
Allmen und der rosa Diamant (2011)
Allmen und die Dahlien (2013)
Allmen und die verschwundene María (2014)
Small World (1997)
Die dunkle Seite des Mondes (2000)
Ein perfekter Freund (2002)
Lila, lila (2004)
Der Teufel von Mailand (2006)
Der letzte Weynfeldt (2008)
Die Zeit, die Zeit (2012)
Montecristo (2015)
Alles im Griff (2016)

Mehr über Martin Suter:

  1. Zemla, Peter: »Martin Suter: ´Meine Bücher haben keine Moral´. Gespräch mit dem Schweizer Schriftsteller«. In: buchjournal, 01.03..2004.

Seiten-Funktionen: