Marc Graas

Der Luxemburger Marc Graas (geb. 1945), Sohn des Begründers von RTL-Fernsehen Gust Graas, ist eigentlich Psychiater. Der vehemente Kritiker einer zentralistischen Verwahr-Psychiatrie arbeitet sowohl als Leiter der psychiatrischen Abteilung des Krankenhauses in Kirchberg wie auch als Interimschef des Centre hospitalier neuropsychiatrique (CHNP) und zeichnet damit verantwortlich für die derzeitige Psychiatrie-Reform in Luxemburg.
Marc Graas ist verheiratet, Vater von zwei erwachsenen Söhnen und lebt in Schuttrange. Die Männer im Schatten war sein erster Roman.

Krimis von Marc Graas(in chronologischer Reihenfolge):

Die Männer im Schatten (2009)
Das Theaterstück von Norvik (2010)
Verlassen in Pocohanac (2011)
Eiszeit (2013)

Seiten-Funktionen: