Das Spiel der Macht von Manuel Vázquez Montalbán

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1990 unter dem Titel Galíndez, deutsche Ausgabe erstmals 1992 bei Rowohlt.

  • Barcelona: Seix Barral, 1990 unter dem Titel Galíndez. 355 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1992. Übersetzt von Willi Zurbrüggen. ISBN: 3-499-13036-X. 436 Seiten.

'Das Spiel der Macht' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Am 12. März 1956 wird der Repräsentant der baskischen Exilregierung in den USA, Jesus de Galindez, in New York entführt, nach Santo Domingo verschleppt, dort gefoltert und getötet.
Dreißig Jahre später nimmt die amerikanische Historikerin Muriel Colbert die Spur von Galindez wieder auf und rekonstruiert die Umstände seines mysteriösen Verschwindens. Doch einflussreiche Stellen im US-Geheimdienst scheinen an einer späten Aufklärung der kriminellen Machenschaften keineswegs interessiert – und so zieht sich das Netz geheimer Intrigen auch um Muriel Colbert zsammen.

Ihre Meinung zu »Manuel Vázquez Montalbán: Das Spiel der Macht«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das Spiel der Macht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: