Lilian Faschinger

Lilian Faschinger wurde am 29. April 1950 als Lilian Mitterer in Tschöran/Kärnten geboren. Nach dem Abitur studierte sie Anglistik und Geschichte in Graz und wurde Vertragsassistentin und Lehrbeauftragte am Institut für Anglistik der Universtität Graz. 1979 promovierte sie in englischer Literaturwissenschaft über spätmittelalterliche Mystik. Seit 1992 arbeitet sie als Schriftstellerin und literarische Übersetzerin. Für ihr literarisches Werk erhielt sie bereits viele Preise und Auszeichnungen, u.a. 2008 den Glauser-Preis für Stadt der Verlierer.
Lilian Faschinger lebt in Paris und Wien.

Krimis von Lilian Faschinger(in chronologischer Reihenfolge):

Magdalena Sünderin
(1995)
Wiener Passion (1999)
Stadt der Verlierer (2007)
Die Unzertrennlichen (2012)

Weitere Werke von Lilian Faschinger

  • (1983) Selbstauslöser. Lyrik und Kurzprosa
  • (1986) Die neue Scheherazade
  • (1989) Lustspiel
  • (1993) Frau mit drei Flugzeugen
  • (1994) Ortsfremd
  • (1994) Sprünge (Kurzgeschichten)
  • (2002) Paarweise. Acht Pariser Episoden

Seiten-Funktionen: