Das Krimi-Couch-Team

Chefredakteur

Lars Schafft

Lars Schafft, Jahrgang 1978, ist der »Macher« der Krimi-Couch, geschäftsführender Gesellschafter der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG, die die Krimi-Couch betreibt, und selbständiger Web-Entwickler. Er studiert an der Universität Duisburg-Essen Germanistik und Anglophone Studies mit Schwerpunkt Literaturwissenschaften. Lars Schafft ist Mitglied der Jury des Deutschen Krimi-Preises.

stv. Chefredakteur

Andreas Kurth

Andreas Kurth, Jahrgang 1959, ist verheiratet und hat einen 20-jährigen Sohn – eine Familie von Leseratten. Die Leseleidenschaft hat mal mit Comics und Karl May angefangen, heute liest Andreas Bücher aus nahezu allen Bereichen – Schwerpunkt Fantasy und Kriminalromane, gefolgt von Polit- und Agententhrillern, aber eben auch Sachbücher und mal etwas literarisches. Deutsche Regionalkrimis, amerikanische, skandinavische und englische Autoren sind in der Mehrheit. Andreas hat praktisch ständig ein Buch zur Hand, selbst wenn er zur Jagd geht. Seit seinem Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre ist Andreas Journalist, derzeit als Redakteur einer kleinen Lokalzeitung. Und er ist Mitglied bei einem Fußball-Bundesligisten.

alle Rezensionen von Andreas Kurth

Ständige Mitarbeiter

Sabine Bongenberg

Als Sabine Bongenberg im Alter von 12 Jahren ihren ersten Agatha-Christie-Krimi (Mord in Mesopotamien) las, war sie fest entschlossen den Mörder selbst zu entlarven und erstellte sogar eine Liste der Verdächtigen. Als der tatsächliche Mörder nicht einmal auf dieser Liste auftauchte, war das zwar eine kleine persönliche Niederlage aber dafür der Beginn einer großen Leidenschaft für die Kriminal-Literatur. Im »richtigen Leben« lebt und arbeitet die 42-jährige in Köln und neben der Liebe zu Büchern gehören auch die Fernreisen zu einer ihrer Leidenschaften.

alle Rezensionen von Sabine Bongenberg

Ines Dietzsch

Jahrgang 1966, zwei Kinder und lebt mit ihrer Familie im schönen Vogtland. In ihrem Nine-to-Five Job arbeitet sie im Büro eines Versicherungsmaklers. Die übrige Zeit verbringt sie mit der Vermarktung eines einzigartigen Übungsgerätes für Blechbläser und ist Inhaberin einer Firma für Beschallung und Beleuchtung von Veranstaltungen. Sie liebt das Meer, Spaziergänge mit ihrem Hund und natürlich Lesen, hauptsächlich Krimis.

alle Rezensionen von Ines Dietzsch

Michael Drewniok

ist die Inkarnation einer Leseratte in Westfalengestalt und verdient sich seinen Käse als Historiker. Er schreibt (und schreibt und schreibt...) für Ciao (als drewniok-pb) und Dooyoo (als m_drewniok), arbeitet am »Lexikon der Kriminalliteratur« des Corian-Verlags mit & frönt auf den Websites von Solar-X und sfbasar seiner großen Liebe zu den eher phantastischen Seiten der Literatur.

alle Rezensionen von Michael Drewniok

Marcel Feige

Marcel Feige, geboren 1971, lebt als Schriftsteller in Berlin. Er arbeitete viele Jahre als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften. Seit 1997 ist er als Schriftsteller tätig. Nach mehr als 30 Sachbüchern, darunter die Biografie über die Hamburger Kiez-Ikone Tattoo-Theo, die Punk-Diva Nina Hagen, den Rap-Rüpel Sido und die Grunge-Ikone Kurt Cobain schreibt er seit 2005 Krimis und Thriller, seit 2012 unter dem Pseudonym Martin Krist.

alle Rezensionen von Marcel Feige

Brigitte Grahl

Brigitte Grahl war schon als Kind eine Leseratte und Filmfan und hat folgerichtig Germanistik und Publizistik studiert. Sie hat für diverse Medien als Journalistin und Redakteurin gearbeitet und u. a. Film- und Buchkritiken veröffentlicht. Zum Genre Krimi kam sie erst spät, aber dafür heftig. Angetan haben es ihr besonders raffinierte Psychothriller, die auch gerne sprachliches »Niveau« haben dürfen.

Stefan Heidsiek

Stefan Heidsiek, Jahrgang 1983, wohnhaft im schönen hessischen Sinntal. Ist seit der Lektüre der Detektivromane mit Sherlock Holmes begeisterter Leser und Sammler von Kriminalliteratur, wobei sich sein Interessensgebiet weit fächert. Von Hard-Boiled über Pulp bis hin zum klassischen Whodunit wird alles gelesen, was ihm in die Finger gerät. Schon seit Jahren als privater Rezensent auf der Internetseite, wo er passenderweise auch seine Lebensgefährtin kennengelernt hat, tätig, schreibt er seit Januar 2010 auch offiziell für die Krimi-Couch. Der gebürtige Bielefelder ist, wie sollte es anders sein, gelernter Buchhändler.

Jörg Kijanski

Wenn Jörg Kijanski nicht auf seiner privaten Krimi-Couch sitzt, spielt er – durchaus erfolgreich – Carrom ( auch »Fingerbillard« genannt), wie man unter www.carrom-koeln.de nachlesen kann.

alle Rezensionen von Jörg Kijanski

Jochen König

Stationen: Siegen – Münster – Berlin – Münster. Autor: Krimis, Hörspiele, Songtexte (wenige. Lyrisches ist nicht wirklich mein Ding. Oder doch? Hmm) – Mitternachtsblues, seinen ersten Roman, gibt es tatsächlich noch zu kaufen. Sachbearbeiter, Teilzeit-Buchhändler; Kritiker. Und ganz wichtig: Fußball – aktiv. Mittlerweile als Trainer bei den Damen gelandet.

Tim König

Zweite Generation Krimi-Couch. Bücher lieben, ohne sich in sie zu flüchten. Mit Geschichten verstehen, nicht abschalten. Ansonsten: Badminton, Musik, Philosophie, Lyrik und Nietzsche:
»Ich wohne in meinem eignen Haus
Hab Niemandem nie nichts nachgemacht
Und – lachte noch jeden Meister aus
Der nicht sich selber ausgelacht.«
(Motto zur zweiten Ausgabe von Nietzsches »Die Fröhliche Wissenschaft«)
Er lebt in Berlin und studiert Deutsch und Ethik (Bachelor of Arts) an der Freien Universität.

alle Rezensionen von Tim König

Matthias Kühn

Geboren 1961 in Karlsruhe. Gelernter Buchhändler, freiberuflicher Werbe- und Pressetexter, Journalist und Redakteur. Außerdem Sänger (und Songwriter) in einer Countryband. Er mag am liebsten Krimis, die streng genommen gar keine sind; sondern Literatur. Das Wichtigste in einem Buch ist für ihn nicht unbedingt ein guter Plot, sondern eine schöne Erzählhaltung und lebendige Figuren. Und ohne Humor, ja – ohne Humor geht gar nichts.

alle Rezensionen von Matthias Kühn

Thomas Kürten

Auf der Krimi-Couch ein Mann der ersten Stunde: Thomas Kürten. Waren es vorein paar Jahren noch die Skandinavier, die ihn begeisterten, so gilt seine Vorliebe inzwischen mehr und mehr den »Exoten«. Der Notaphilist und Hobbyläufer liebt neben den lateinamerikanischen, afrikanischen und asiatischen Krimis aber auch und besonders die Romane deutscher Krimiautoren.

alle Rezensionen von Thomas Kürten

Almut Oetjen

Almut Oetjen kommt aus Norddeutschland, ist Anglistin und Literaturwissenschaftlerin mit ausgeprägtem Hang zu so ziemlich allem, was mit Großbritannien zusammenhängt, und arbeitet als Übersetzerin und Publizistin. Sie liest gerne britische Literatur des 19. Jahrhunderts, historische Romane und Sachbücher, phantastische Literatur sowie Kriminalromane. Außerdem mag sie Philip Roth, Paul Auster, Stephen Fry, Vladimir Nabokov, Akif Pirinçci, um nur ein paar zu nennen.

alle Rezensionen von Almut Oetjen

Jürgen Priester

Jürgen Priester, Jahrgang 1953. Den gebürtigen Niederrheiner führte das Studium ins Rheinland, wo er jetzt seit über dreißig Jahren lebt und arbeitet. Nach etlichen Jahren als Statistiker im medizinischen Bereich hat ihn sein Engagement in der Friedens- und Ökobewegung andere Wege einschlagen lassen. Seit gut zehn Jahren verbindet er Engagement und Arbeit in seinem Naturkostfachgeschäft in Bonn. Lesen ist schon seit Kindesbeinen seine Leidenschaft gewesen. Den Krimi hat er erst in den letzten Jahren wieder für sich entdeckt. Am liebsten sind ihm Krimis oder Thriller mit politischem Hintergrund.

alle Rezensionen von Jürgen Priester

Dieter Paul Rudolph

Dieter Paul Rudolph, studierter Germanist, beruflich auch Multimedia-Entwickler, ist Kritiker, Herausgeber (Krimijahrbuch), Autor (Menschenfreunde u.a) sowie Blogger (Watching the Detectives). Seit August 2009 ist er Rezensent und Kolumnist für die Krimi-Couch (»DPRs Dunkelkammer«).

alle Rezensionen von Dieter Paul Rudolph

Wolfgang Weninger

Ein Vielschreiber, der im Internet als baerwurz oder der_Baer auftritt und kürzlich seinen ersten Roman »Bärenliebe« veröffentlicht hat.

alle Rezensionen von Wolfgang Weninger

Silke Wronkowski

Ist als Kind der Achtziger noch mit Bilderbüchern und Märchenschallplatten aufgewachsen. Als sie bereits mit 2 ½ Jahren den Struwwelpeter auswendig aufsagen konnte, war schnell klar, dass diese Liebe zum geschriebenen und gesprochenen Wort von Dauer sein würde. Schon früh griff sie in Vaters Bücherregal nach Agatha Christie und war während der Schulzeit vermutlich die einzige, die freiwillig Edgar Allan Poe verschlang.

alle Rezensionen von Silke Wronkowski

Ehemalige und Gastrezensenten

Eva Bergschneider

Eva Bergschneider ist verheiratet, Mutter einer 17-jährigen Tochter und lebt seit 16 Jahren in ihrer Wahlheimat Köln. Beruflich ist sie als BTA im Labor eines Biotechnologie-Unternehmens tätig. In ihrer Freizeit ist Eva ein begeisterter Kino-Fan und häufiger Internet-Nutzer. Sie hält sich durch Joggen und Yoga fit und fährt gern Motorrad. Evas zeitintensivstes Hobby ist das Lesen. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit Kriminal- und Fantasy-Literatur, gelegentlich auch mit gesellschaftskritischen und wissenschaftlichen Werken.

alle Rezensionen von Eva Bergschneider

Wolfgang Franßen

Wolfgang Franßen ist Theaterregisseur und hat das Leiden und die Freuden an der Kritik am eigenen Leib erfahren. Seit ein paar Jahren widmet er sich der Kriminalliteratur und findet viele Parallelen zwischen dem Geschehen auf der Bühne und der Welt des Verbrechens. Vor allem fasziniert ihn das Anarchische am Krimi, der so wild wuchert, dass er nicht in den Griff zu bekommen ist.

alle Rezensionen von Wolfgang Franßen

Peter Kümmel

Peter Kümmel liest fast alles, was vor ihn kommt, mit Vorliebe jedoch Science-Fiction und Kriminalromane. Seit einigen Jahren schreibt er auch darüber und versucht, andere von seinen Lesetipps profitieren zu lassen. Er ist Team-Mitglied der ersten Stunde bei der Krimi-Couch und seit April 2006 verantwortlicher Chefredakteur der Phantastik-Couch. Die Zeit, in der der freiberufliche Software-Entwickler und Vater zweier Söhne weder arbeitet noch liest, verbringt er gerne mit Squash, Radfahren und Geocaching.

alle Rezensionen von Peter Kümmel

Bernd Neumann

Bernd Neumann, Jahrgang 1950, hält sich mental und körperlich fit als Leiter einer offenen Jugend-begegnungsstätte sowie durch Ausdauerläufe über Stock und Stein. Er interessiert sich für Kunst und Kultur und ist ständig auf Tauchstation nach längst vergessenen Krimiperlen, besonders den (damals) nicht gesellschaftsfähigen pulpigen Black Noirs der 70-er und 80-er Jahre. Nebenbei sammelt er Musik der Big Band-Ära, der Pop-Musik der 60-er sowie Mundharmonikas aus aller Herren Länder. Er hat 3 Kinder und ist glücklich verheiratet mit seiner großen Jugendliebe.

alle Rezensionen von Bernd Neumann

Georg Patzer

Georg Patzer, Buchhändler, Literaturwissenschaftler, Journalist, Werbetexter, Qigong- und Taijilehrer, lebt in Karlsruhe.

alle Rezensionen von Georg Patzer

Sabine Reiß

Sabine Reiß liest schon seit ihrer Jugend Krimis und war damals Stammgast in der Stadtbibliothek. Wie bei vielen begann die Leidenschaft mit Büchern von Agatha Christie und Edgar Wallace. Den Krimis ist sie bis heute treu geblieben, nicht nur in Buchform, sondern auch im Fernsehen. Bei der Krimi-Couch ist sie von Beginn an dabei. Reisen und Kochen sind weitere Vorlieben von ihr. Kontrastprogramm bietet der Beruf als Controllerin. Die gebürtige Badnerin lebt seit 1996 in Frankfurt.

alle Rezensionen von Sabine Reiß

Wolfgang Reuter

Dr. Wolfgang Reuter arbeitet als Arzt in Wien. Neben Krimis ist seine große Leidenschaft die Kunst, insbesondere die Musik. Er ist selbst aktiver Musiker (Symphonieorchester, Kammermusik)

alle Rezensionen von Wolfgang Reuter

Thorsten Sauer

alle Rezensionen von Thorsten Sauer

Seiten-Funktionen: