Klaus Eckhardt

Klaus Eckhardt, Jahrgang 1949, wurde in Bonn geboren und wuchs im hessischen Witzenhausen auf. In Köln begann er zunächst ein BWL-Studium, machte dann aber eine Ausbildung zum Buchhändler und war anschließend knapp 20 Jahre lang Geschäftsführer einer Universitätsbuchhandlung.
In den 80er-Jahren schrieb und moderierte er mehrere Sendungen für den WDR. Daneben schrieb der leidenschaftliche Kreta-Fan und Kreta-Kenner Eckhardt zahlreiche Bücher, darunter Reiseführer, Liederbücher und Kochbücher rund um das Thema Griechenland im Allgemeinen und Kreta im Besonderen.
Auch seine Krimis spielen natürlich ausschließlich in Griechenland und auf Kreta.
Klaus Eckhardt lebte nach wie vor in Köln und arbeitete freiberuflich als IT-Anwendungstrainer. Kreta, das er als seine zweite Heimat betrachtet, bereiste er regelmäßig. Er verstarb am 8.6.2012 auf Kreta.

Krimis von Klaus Eckhardt(in chronologischer Reihenfolge):

Jak-Anatolis:
Tote trinken keinen Raki (2002)
Todesflug am Ida (2004)
In Agia Galini wartet der Tod (2007)
Der Teufel aus den Weißen Bergen (2009)
Triopetra - Feuer im Paradies (2011)
Der-Kopflose:
Der Kopflose von Kreta (1991)
Kreta sehen und sterben (1992)
Kreta kann sehr warm sein (2006)

Mehr über Klaus Eckhardt:

Seiten-Funktionen: