Kirstin Warschau

Kirstin Warschau, geboren 1965 in Kiel, studierte Archivwissenschaften und arbeitete lange Jahre als Diplomarchivarin in verschiedenen norddeutschen Archiven, ehe sie Pädagogik und Psychologie studierte und nach Berlin ging. Sie schrieb zahlreiche Kurzgeschichten, die in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht wurden. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Kiel. Nach »Fördewasser« ist »Was im Moor geschah« ihr zweiter Krimi mit der Ermittlerin Olga Island.

Krimis von Kirstin Warschau(in chronologischer Reihenfolge):

Olga-Island:
Fördewasser (2008)
Was im Moor geschah (2010)
Kanalfeuer (2012)
Ostseewut (2015)

Seiten-Funktionen: