Kerstin Rech

Kerstin Rech wurde 1962 in Blieskastel im Saarland geboren. Sie wuchs in Bierbach auf und ging in Homburg zur Schule. Ihr Mathematik-Studium in Stuttgart brach sie nach drei Semstern ab und jobte danach als Lagerarbeiterin, Redakteurin einer Firmenzeitung, Chefsekretärin, Korrektorin und Sachbearbeiterin im Adress-Marketing. Ihre Schriftstellerkarriere startete sie 1988 mit Prosa, Theaterstücken und Hörspielen. Mit ihrem ersten Krimi »Das fünfte Geschlecht« erreichte sie eine Nominierung für den Debüt-Glauser. Kerstin Rech lebt seit vielen Jahren in Stuttgart.

Krimis von Kerstin Rech(in chronologischer Reihenfolge):

Das fünfte Geschlecht (2003)
Der Permes (2004)
Der Werwolf vom Webenheimer Bösch (2006)
Schenselo (2007)
Hotel Excelsior (2008)
Sankt Martin (2013)

Seiten-Funktionen: