Der dritte Zwilling von Ken Follett

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1996 unter dem Titel The Third Twin, deutsche Ausgabe erstmals 1996 bei Lübbe.

  • London: Macmillan, 1996 unter dem Titel The Third Twin. 504 Seiten.
  • Bergisch Gladbach: Lübbe, 1996. Übersetzt von Wolfgang Neuhaus. 542 Seiten.
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1999. Übersetzt von Wolfgang Neuhaus. ISBN: 3-404-12942-3. 542 Seiten.
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2001. Übersetzt von Wolfgang Neuhaus. 542 Seiten.
  • Augsburg: Weltbild, 2002. Übersetzt von Wolfgang Neuhaus. ISBN: 3828971148. 544 Seiten.
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2007. Übersetzt von Wolfgang Neuhaus. 542 Seiten.
  • Hamburg: Zeitverlag Bucerius, 2009. Übersetzt von Wolfgang Neuhaus. 480 Seiten.
  • [Hörbuch] Bergisch Gladbach: Lübbe Audio, 1998. Gesprochen von Mareike Carrière & Jörg Schüttauf. gekürzt. 4 CDs.
  • [Hörbuch] Bergisch Gladbach: Lübbe Audio, 2007. Gesprochen von Mareike Carrière & Jörg Schüttauf. gekürzt. ISBN: 3-404-77251-2. 4 CDs.
  • [Hörbuch] Köln: Lübbe Audio, 2011. Gesprochen von Mareike Carrière & Jörg Schüttauf. gekürzt. 4 CDs.

'Der dritte Zwilling' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Dr. Jeannie Ferrami, eine junge, ehrgeizige Psychologieprofessorin trifft im Verlauf ihrer Forschungen auf zwei junge Männer, die sich in allem aufs Haar zu gleichen scheinen. Der eine, Steve Logan, ist ein Mann, den sie lieben könnte. Der andere sitzt als Mörder im Gefängnis. Da wird Steve eines schrecklichen Verbechens bezichtigt – und eindeutig als Täter identifiziert. Aber Steve schwört, dass es uschuldig ist. Gibt es noch einen dritten Zwilling?

Ihre Meinung zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Dany zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 21.06.2015
Ich bin erst 12 jahre alt und habe das buch aus dem regal meiner mutter genommen. Das buch ist ech fantastisch. Ich habe 2 ganze nächte durchgelesen da das buch mich so gefesselt hat. Nach den zwei nächten war ich dann fertig und sehr froh es gelesen zu haben. Es ist mein neues lieblingsbuch und ken follet mein neuer lieblingsautor. Er schreibt wie ein ass. Das buch ist sehr spannend und obwohl so manche szene darin nichtd für mich ist habe ich es gelesen und hatte spass dabei.
Hardy Schmidt zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 07.11.2013
Hardy Schmidt

Das Buch gefällt mir ausgesprochen gut, obwohl die Handlung und der Verlauf des Romanes relativ durchsichtig ist.
Ich habe die Hälfte gelesen und kann mir vorstellen, wie es weitergeht und endet.
Der Verlauf, die Handlung und der Titel des Buches sind abzusehen.
Dennoch ist es lesenswert!
Freue mich auf den Rest!
Auch das Thema des Buches, Gentechnologie ist sehr interessant.
Claudia zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 06.08.2013
Mein erstes Buch von Follet und ich frage mich, warum um diesen Autor so ein Hype gemacht wird. Banale Dialoge in banaler Sprache, teilweise regelrecht peinlich. Die Figuren sind sehr oberflächlich gehalten und agieren manchmal für ihren Charakter unglaubwürdig. Die Story ist unendlich konstruiert, typisch amerikanisch, aber wenn das alles nicht stört, hat man ein leicht zu lesendes und in Teilen auch spannendes Buch vor sich.
Bastelprofi zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 29.03.2010
Der 3. Zwilling von Ken Follet ist ein genial gutes Buch. Das muss man einfach gelesen haben. Das dieses Buch aus dem letzten Jahrtausend stammt, tut dem Inhalt keinen Abbruch. Das Thema ist und bleibt aktuell. Weitere Bücher mit der gleichen Lesespannung findet ihr unter http://www.basteln-rund-ums-jahr.de/category/lesenwerte-buecher/ beschrieben. Ich empfehle nur sehr wenige Bücher als lesenswert. Den 3. Zwilling werde ich kurzfristig in die Kategorie mit aufnehmen, weil die Schreibgeschwindigkeit, die Handlung und das Leseerlebnis einfach "Zum Verschlingen" geeignet sind.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Anika zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 24.10.2009
Hallo!
Dieser Roman ist sehrbeeindruckend, spannend, realistisch! Ich habe ihn auch innerhalb einer Woche gelesen und sehr viel über Genforschung erfahren. Es ist ein aktuelles Thema, das einen zum Denken auffordert.
Ich werde jedem sagen, dass er das Buch lesen soll. Ken Follet wünsche ich viel Erfolg.
Wird er eine Fordsetzung dieses Romans schreiben?
bella zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 14.06.2009
Ich bin gerade mal 17 Jahre alt und hab das Buch innerhalb von einer Woche ausgelesen. Ich finde das Buch sehr spannend und auch sehr realistisch. Es ist bis jetzt das beste, das ich je gelesen habe. Mein absoluter Favourit und ich kann es nur weiterempfehlen !! Ken Follet ist jetzt mein neuer Lieblingsautor, denn kein Buch hat mich bis jetzt so gefässelt wie dieses !! Und noch dazu habe ich viel über Gentechnik erfahren .
BeGo zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 24.09.2008
Mein erstes von Follett und mein letztes. Selten solch einen Murks gelesen. Immer nur heftig kolportieren, scheint der Autor zu denken. Seine Sprache ist für solch ein Thema katstrophal. Die Dialoge peinlich banal. Wo es nicht weiter geht bitte eine Sexszene. Ein Bekannter wollte mich zu einem seiner historischen Romane überreden. Ich griff zu einem Viktorianer. Nach hundert Seiten habe ich es aufgegeben. Dagegen ist Anne Perry ein weiblicher Goethe.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
WelpeMax zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 02.08.2008
Gentechnik ist heute aktuell und auch klonen ist aktuell, er hat ein zeitloses Buch geschrieben wie es scheint. Im Vergleich zu "Die Säulen der Erde" ist das Buch aus meiner Sicht nicht ebenbürtig, doch die im Vergleich sieht es anders aus, was mich persönlich verwundert. Ist ein durch und durch interessanter Plot und auch gut und spannend, sowie auch wissenswert bekommt auch 80° doch wenn ich Folletts Bücher untereinander vergleiche ist es dann nicht ganz so gut wie andere seiner Bücher.
0 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
stella zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 10.02.2008
Der 3.Zwilling sehr spannend geschrieben von Anfang bis Ende

bisschen verworren ,aber doch sehr verständlich geschrieben

kann es nur weiter empfehlen ,der spannend Bücher mag
0 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
bg zu »Ken Follett: Der dritte Zwilling« 13.01.2008
Kann man so etwas wirklich schreiben und zum Verkauf anbieten? Man KANN! Man heißt ja Follett. Ich denke mir, dass der Mann eine spezielle Lesergemeinde hat. Ich gehöre nicht dazu. Wie gut, das man Bücher einfach zu schlagen kann.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 13.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Der dritte Zwilling

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: