Julie Parsons

Julie Parsons

Julie Parsons wurde 1951 als Tochter irischer Einwanderer in Neuseeland geboren. Im Alter von fünf Jahren verlor sie ihren Vater, einen Mediziner, der bei einer Dienstfahrt mit dem Schiff zu einer kleineren Inselgruppe bei Samoa spurlos verschwand. Die Mutter kehrte mit ihrer Familie zurück nach Irland, als Julie 12 Jahre alt war.

Bevor sie sich der Schriftstellerei widmete, arbeitete sie als Journalistin sowie als Radio- und Fernsehproduzentin. Mit »Mary, Mary« veröffentlichte Julie Parsons 1998 ihren ersten Roman, mit dem sie prompt einen großen Erfolg verbuchen konnte.

Julie Parsons lebt heute mit ihrer Familie in Dun Laoghaire bei Dublin.

Krimis von Julie Parsons:

Seiten-Funktionen: