Das Geheimnis der Tulpenzwiebel von Jürgen Kehrer

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1999 bei Waxmann.
Ort & Zeit der Handlung: , 1601 - 1700.
Folge 2 der Freigraf-Ketteler-Serie.

  • Münster; New York; München; Berlin: Waxmann, 1999. ISBN: 3893256660. 157 Seiten.
  • [Hörbuch] Münster: Verbal Arts, 2005. Gesprochen von Dirk Rademacher. ISBN: 3938978031. 4 CDs.

'Das Geheimnis der Tulpenzwiebel' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Alles beginnt mit einem Würfelspiel um Leben und Tod. Jahre später gibt der Mord an einem schwedischen Kurier vor den Toren Münsters dem Freigraf Bernd Ketteler ein neues Rätsel auf. Doch damit nicht genug müssen sich Ketteler und sein Freund, der Jesuitenpater Martin gleichzeitig noch um den Tod eines Schülers und eine Hexenaffäre kümmern. Bei seinen Untersuchungen führt Ketteler eine seltene Blumenzwiebel, die bei der Leiche gefunden wird, auf eine erste Spur. In welchem Zusammenhang steht der Mord mit dem bizarren Spekulationswahn, der rund um hochgezüchtete Tulpen in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts ausgebrochen war? Als kurze Zeit später auch noch die Leiche eines Blumenhändlers entdeckt wird, scheint es als ob dieses erste Indiz den richtigen Weg gewiesen hätte.

Ihre Meinung zu »Jürgen Kehrer: Das Geheimnis der Tulpenzwiebel«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das Geheimnis der Tulpenzwiebel

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: