Joseph Wambaugh

Joseph Aloysius Wambaugh, Jr. wurde am 22. Januar 1937 in East Pittsburgh (US-Staat Pennsylvania) in eine Polizeifamilie geboren. Er leistete seinen Wehrdienst bei den US Marines ab und begann ein Studium, das er jedoch nicht abschloss. 1960 ging er selbst zur Polizei. Im Los Angeles Police Department arbeitete er sich vom einfachen Streifenbeamten bis zum Detective Sergeant hoch.

Ende der 1960er Jahre begann Wambaugh zu schreiben, wobei ihm eigene Erfahrungen den Stoff lieferten. Sein Romanerstling The New Centurions (dt. Nachtstreife) erschien 1970 und beschreibt die Erlebnisse eines jungen Beamten, der in den politisch brisanten 1960er Jahren die Härte seines Jobs kennen lernt. 1972 wurde dieser Roman verfilmt. Mit The Onion Field (dt. Tod im Zwiebelfeld) erschien 1973 Wambaughs erste »True-Crime«-Story, die von der Kritik als literarische Großtat in der Tradition eines Truman Capote (Kaltblütig) gefeiert wurde.

In Wambaughs nächsten Romanen wurde die Kritik an polizeiinternen Missständen deutlicher und lauter. Er wurde beurlaubt und schied 1975 aus dem Polizeidienst aus. In Hollywood arbeitete er federführend an der Serie »Police Story« mit, die als eine der besten 'realistischen’ Cop-Serien in die TV-Geschichte einging. Seinen endgültige Durchbruch schaffte Wambaugh ebenfalls 1975 mit The Choirboys (dt. Die Chorknaben), der wüsten, aber sehr genau beobachteten und mit beißendem Humor gespickten Geschichte einer aus dem Ruder laufenden Polizeieinheit. Auch dieser Roman wurde (1980) verfilmt.

Wambaughs Werk blieb schmal, weil er sowohl in seine Romane als auch in seine Sachbücher viel Recherche- und Arbeitszeit investiert. Er gilt als einer der ganz großen der Kriminalliteratur, und wurde 2004 als solcher mit einem »Grand Master Award« der »Mystery Writers of America« für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Schon 1988 erhielt er für The Secrets of Harry Bright (dt. Der Rolls-Royce-Tote) den Deutschen Krimipreis für den besten internationalen Roman des Jahres. Dieser Roman gilt als sein letztes Meisterstück, bevor die Qualität seiner Bücher in den 1990er Jahren rapide abnahm und Wambaugh sich für fast ein Jahrzehnte als Schriftsteller zurückzog.

Joseph Wambaugh lebt und arbeitet heute in Rancho Santa Fé, Kalifornien.

Krimis von Joseph Wambaugh:

  • (1973) Tod im Zwiebelfeld Rezension
    The Onion Field
  • (1984) Die San-Diego-Mission
    Lines and Shadows
  • (1987) Der Susan-Reinert-Fall
    Echoes In The Darkness
  • (1989) Nur ein Tropfen Blut
    The Blooding
  • (2002) Fire Lover

Mehr über Joseph Wambaugh:

Seiten-Funktionen: