John T. Lescroart

John T. Lescroart wurde 1948 in Texas geboren, wo er auch aufgewachsen ist. Ausgesprochen wird sein Name – wie seiner eigenen Homepage zu entnehmen ist – Less´-kwah. Von seiner Abstammung her ist er eine Mischung aus Ire und Franzose. Lescroart studierte in Berkeley. Eine zeitlang versuchte er sich in Europa als Songwriter, Sänger und Gitarrist. Er schrieb insgesamt über 500 Songtexte, ohne jedoch jemals einen wirklichen Hit gehabt zu haben.

Er wollte eigentlich schon immer Schriftsteller werden, sein Vater jedoch hätte es gern gesehen, wenn er in seine Fußstapfen getreten wäre und Versicherungskaufmann geworden wäre. So begann Lescroart mit 30 zu schreiben, nebenher arbeitete er. Er schrieb »Sunburn«, ein Buch über seine Reisen in Europa, das auch gleich einen Preis gewann. Doch weder mit diesem noch mit seinen drei folgenden Büchern war ihm großer Erfolg beschieden. Nach einer Hirnhautentzündung 1989 kämpfte er 11 Tage lang um sein Leben, danach hängte er seinen Job an den Nagel und verlegte sich ausschließlich auf die Schriftstellerei und dann endlich schaffte er den internationalen Durchbruch.

Er lebt heute mit seiner Frau Lisa und seinen Kindern als freier Schriftsteller in Davis, Kalifornien.

Die Serienhelden von John T. Lescroart sind Dismas Hardy, ein früherer Polizist, Staatsanwalt und jetziger Anwalt sowie Abe Glitzky, ein Leitender Inspektor der Mordkommission.

Krimis von John T. Lescroart:

  • Auguste-Lupa-Reihe:
    • (1986) Son of Holmes
    • (1987) Rasputin’s Revenge
  • Abe-Glitsky-Reihe:
    • (1995) A Certain Justice
    • (1996) Guilt
    • (1999) The Hearing
    • (2011) Der Angeklagte
      Damage
  • Wyatt-Hunt-Reihe:
  • (1982) Sunburn
  • (2001) The Oath
  • (2007) Mordverdacht
    The suspect

Mehr über John Lescroart:

Seiten-Funktionen: