Jerome Charyn

Jerome Charyn wurde am 13. Mai 1937 als Sohn osteuropäischer Immigranten in New York in der Bronx geboren. Er studierte in New York und Paris. 1962-64 war er Englischlehrer in New York, 1965-68 Assistant Professor für Englisch an der Stanford University, California, 1968-80 Prof. für Englisch in New York. 1980 ging Charyn an die Princeton University und nahm eine Stelle als Lecturer in Creative Writing an.

Er hat Romane, Essays, Kinderbücher, Comicszenarien und Lieder für Georges Moustaki geschrieben. Er begann 1973 nach sieben (in Deutschland nicht veröffentlichten) Romanen Kriminalgeschichten zu schreiben, die im jüdischen Emigrantenmilieu der Bronx angesiedelt sind. Der Serienheld der avantgardistischen Krimis von Jerome Charyn ist Isaac Sidel, ein jüdischer Polizist in New York.

Charyn ist Professor für Filmtheorie und beschäftigte sich mit Filmgeschichte, insbesondere jener Hollywoods. 1993 wurde er zum »Chevalier de l’Ordre des Lettres et des Arts« ernannt.

Jerome Cheryn ist heute Professor für Filmgeschichte an der American University of Paris und lebt als freier Schriftsteller in Paris und New York mit wöchentlichen Abstechern nach Brüssel. Sein Hobby ist Tischtennis.

Krimis von Jerome Charyn:

  • andere Bücher
    • (1964) Once upon a Droshky
    • (1965) On the Darkening Green
    • (1967) The Man Who Grew Younger and Other Stories
    • (1967) Going to Jerusalem
    • (1969) American Scrapbook
    • (1971) Eisenhower, my Eisenhower
    • (1973) The Tar Baby
    • (1977) The Franklin Scare
    • (1979) The Seventh Babe
    • (1980) The Catfish Man. A Conjured Life
    • (1980) Darlin’ Bill. A love story of the Wild West
    • (1982) Panna Maria
    • (1983) Pinocchios Nase
      Pinocchio’s Nose
    • (1985) War cries over Avenue C
    • (1986) Die Frau des Magiers
      The Magicians wife
    • (1987) Paradise Man
      Paradise Man
    • (1991) Elsinore
    • (1993) Back to Bataan
    • (1995) Family Man (mit Joe Staton und Ken Bruzenak)
    • (1995) Bande à part (mit Jean-Claude Denis)
    • (1998) Der Tod des Tango-Königs
      Death of a Tango King
    • (1999) Captain Kidd
    • (2001) Tödliche Romanze
      Hurricane lady
    • (2004) The green lantern
    • (2005) Johnny One-Eye. A tale of the American Revolution
    • (2010) The secret life of Emily Dickinson
  • Sachbücher (Auswahl)
    • (1986) Metropolis New York
      Metropolis: New York as myth, marketplace, and magical land
    • (1989) Movieland. Hollywood und die grosse amerikanische Traumkultur
      Movieland. Hollywood and the great American dream culture
  • Autobiographisches
    • (1997) Die dunkle Schöne aus Weißrußland
      The Dark Lady from Belorusse
    • (2000) Der schwarze Schwan
      The Black Swan

Seiten-Funktionen: