Jason Starr

Jason Starr

Jason Starr, geboren 1966, wuchs in Brooklyn auf und begann in seinen College-Jahren zu schreiben, zunächst Kurzgeschichten, später auch Romane und Theaterstücke. Früher verkaufte er Parfüm, Computer und – Höhepunkt seiner Karriere – unzerreißbare Strumpfhosen und redete sich die Seele aus dem Leib als Telefonverkäufer. Heute ist Jason Starr selbsternannter Experte für American Football und Baseball, für Pferderennen und Glücksspiel. Er lebt in New York.

Krimis von Jason Starr:

MAX & Angela-Reihe:
Flop (mit Ken Bruen) Rezension
(2006)
Bust
Crack (mit Ken Bruen)
(2007)
Slide
Attica (mit Ken Bruen)
(2008)
The MAX
The pimp
(2016)
Top Job Rezension
(1997)
Cold caller
Die letzte Wette
(1998)
Nothing personal
Ein wirklich netter Typ
(2000)
Fake I.D.
Hard Feelings Rezension
(2002)
Hard feelings
Dumm gelaufen
(2003)
Tough luck
Twisted City
(2004)
Twisted city
Brooklyn Brothers
(2006)
Lights out
Stalking
(2007)
The follower
Panik
(2009)
Panic attack
Phantasien
(2015)
Savage lane
Fugitive red
(2018)

Das meinen andere:

Jason Starr ist ein phantasievoller Autor und schreibt so rabenschwarz wie im Hollywood der vierziger Jahre. Als ein gescheiter Krimi noch ein richtiger Lesegenuß war. (Frankfurter Rundschau)

Jason Starr erinnert an Patricia Highsmith und geht deshalb über das Genre des Krimis hinaus. Wie er in :Top Job9 mit seinem glänzenden Psychothriller-Plot die Stimmung der amerikanischen Billigjob-Konjunktur decouvriert – das ist fabelhaft und sprengt die Grenzen der Gattung. (Profil, Wien)

mehr über Jason Starr:

Seiten-Funktionen: