Kamera läuft, Herr Kommissar von Jan Eik & Friedel von Wangenheim

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1999 bei Ullstein.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Berlin, 1990 - 2009.

  • Berlin: Ullstein, 1999. 239 Seiten.

'Kamera läuft, Herr Kommissar' ist erschienen als

In Kürze:

Fernsehkommissar Ypsilon mindestens ebenso bekannt wie sein berühmter Kollege Derrick, steht plötzlich im wirklichen Leben unter Mordverdacht. Doch er ist nicht der einzige, der ein Motiv hat, der neuen Kollegin, die aus Qutengründen als seine Nachfolgerin gehandelt wird, übel zu wollen. Könnten nicht auch der schwule Maskenbildner Tulpe, der trunksüchtige Kollege Heu oder die neidische Barfrau des Berliner Hotels Meridian ihre Rachegelüste an der tablettenabhängigen Schauspielerin gestillt haben? Ein filmreifer Fall für Kommissar Timm, der in den Dschungel der Berliner Medienlandschaft gerät.

Ihre Meinung zu »Jan Eik & Friedel von Wangenheim: Kamera läuft, Herr Kommissar«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Kamera läuft, Herr Kommissar

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: