Schattentag von Jan Costin Wagner

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2005 bei Eichborn.

  • Frankfurt am Main: Eichborn, 2005. ISBN: 3-8218-0756-3. 192 Seiten.
  • München: Goldmann, 2007. ISBN: 978-3-442-45916-2. 187 Seiten.

'Schattentag' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Alles hat er verloren: seine Frau, seine Tochter und sein Augenlicht. Doch ausgerechnet am Tag der Katastrophe schöpft der plötzlich Erblindete Hoffnung, denn im Krankenhaus trifft er seine Jugendliebe Mara wieder. Gemeinsam mit ihr wagt er auf einer Insel einen Neuanfang. Aber das scheinbare Glück ist zerbrechlich, denn immer wieder suchen ihn die Gespenster seiner Vergangenheit heim. Als dann auch noch ein Mann von den Klippen stürzt und bei der Leiche ein Kinderfoto des Blinden gefunden wird, gerät sein Leben erneut aus den Fugen …

Ihre Meinung zu »Jan Costin Wagner: Schattentag«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Teeshan zu »Jan Costin Wagner: Schattentag« 04.04.2008
Megaschlecht!
Es ist wirklich unheimlicher als Eismond, denn es ist wirklich zu kurz. Und deswegen, finde ich richtig brutal das buch.

Von mir gibt es 10°
Ihr Kommentar zu Schattentag

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: