Warte, warte nur ein Weilchen von James Patterson

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1977 unter dem Titel The season of the machete, deutsche Ausgabe erstmals 1996 bei Econ.
Ort & Zeit der Handlung: Karibik, 1970 - 1989.

  • New York: Ballantine, 1977 unter dem Titel The season of the machete. 295 Seiten.
  • Düsseldorf: Econ, 1996. Übersetzt von Dietlind Kaiser. ISBN: 3-612-27134-2. 279 Seiten.
  • München: Econ & List, 1999. Übersetzt von Dietlind Kaiser. ISBN: 3-612-27631-X. 279 Seiten.
  • München: Ullstein, 2000. Übersetzt von Dietlind Kaiser. ISBN: 3-548-25098-X. 279 Seiten.

'Warte, warte nur ein Weilchen' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Ihre Auftraggeber sind der CIA, die Cosa Nostra und die örtliche Regierung. Damian und Carrie Rose sind psychopathische Killer, bezahlt dafür, Verwirrung zu stiften. Im karibisches Urlaubsparadies San Dominica fallen ahnungslose Touristen einer Serie von brutalen Morden zum Opfer. Als die Ereignisse eskalieren, beschliessen die Auftragsgeber, die Roses als unkalkulierbares Risiko zu beseitigen.

Ihre Meinung zu »James Patterson: Warte, warte nur ein Weilchen«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Nadir36 zu »James Patterson: Warte, warte nur ein Weilchen« 10.12.2009
Mein erster Pattersen und wohl mein letzter, auch wenn es sich um ein Frühwerk handelt, an das man vielleicht nicht zu hohe MaßStäbe anlegen sollte.
Die allermeiste Zeit habe ich mich durchgeqält, um hier meinen Senf dazu geben zu können.
Dabei will ich mich nicht mal über fehlende Spannungsmomente beklagen, viel enttäuschender sind die schwächlichen Charakterzeichnungen und die Riesenlücken nicht nur in Sachen Logik. Eigentlich gab es nur drei kurze Momente, die ich für Erinnerungswürdig halte.
Pattersen hätte diese Stümperei besser auf der Höhe seine Ruhms zurück kaufen sollen, für mich ist er damit erledigt. Es sei denn ein anderes Werk von ihm ist Teil eines Buchpakets. Dieses Exemplar wandert morgen in die Tonne.
nobi zu »James Patterson: Warte, warte nur ein Weilchen« 07.02.2009
Schade um die Zeit, ich fands langatmig u. verwirrend, hab da nie einen Faden gefunden zu dem Buch. Kein Vergleich zu den anderen Patterson Bücher. Was daran spannend u. Nervenkitzel gewesen sein soll lt. Sarah, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Totaler Schrott, werd ich gleich verscheuern bei ebay.
Sarah zu »James Patterson: Warte, warte nur ein Weilchen« 05.07.2005
Ich kann mich den vorherigen Meinungen leider nicht anschließen ganz im Gegenteil das war bisher das Beste Buch von James Patterson. Einfach nur Spannung und Nervenkitzel pur - bis zur letzten Seite. Habe dieses Buch nur ungerne zur Seit gelegt. Sehr Gutes Buch!Gruß an Alle James Patterson-Fans!
Susi Huster zu »James Patterson: Warte, warte nur ein Weilchen« 12.04.2005
Hallo, ich habe neben den Alex Cross-Romane so ziemlich alles von James Patterson gelesen und bin großer Fan. Ich war sehr enttäuscht über dieses Buch, meiner Meinung nach sein schlechtestes Werk. Die Handlung ist einfach nur flach. Gruß Susi
leseratte05 zu »James Patterson: Warte, warte nur ein Weilchen« 27.01.2005
Ich kann mich dieser Meinung nur anschliessen. Auch ich war sehr enttäuscht, da ich normalerweise gerne patterson lese. Der Inhalt ist einfach nur brutal aber ohne Spannung und Anspruch. Ich kann das Buch nicht weiterempfehlen - den Autor normalerweise grundsätzlich schon
erik zu »James Patterson: Warte, warte nur ein Weilchen« 20.10.2003
hi,
ich habe bis jetzt noch nie ein solch schlechtes buch gelesen(bin eigentlich patterson-fan). gruß erik
Ihr Kommentar zu Warte, warte nur ein Weilchen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: