Snake von James McClure

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1975 unter dem Titel Snake, deutsche Ausgabe erstmals 1977 bei Scherz.
Ort & Zeit der Handlung: , 1970 - 1989.

  • London: Gollancz, 1975 unter dem Titel Snake. 189 Seiten.
  • New York: Harper & Row, 1976. 216 Seiten.
  • Bern: Scherz, 1977 Die Viper. Übersetzt von Ute Tanner. Scherz-Classic-Krimi; Bd. 606. Bearbeitete und gegenüber der englischen Originalausgabe leicht gekürzte Fassung. 156 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1995 Im Bann der Schlange. Übersetzt von Erika Ifang. rororo-Thriller; Bd. 3124. ISBN: 3-499-43124-6. 217 Seiten.
  • Zürich: Unionsverlag, 2017. Übersetzt von Erika Ifang. ISBN: 978-3293207813. 292 Seiten.

'Snake' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Eine Schlangentänzerin wird tot aufgefunden. Sie wurde vermutlich von ihrer eigenen Python erdrückt, die mit eingeschlagenem Schädel den Körper der toten Schlangentänzerin noch umschlungen hält. Hatte jemand vergeblich versucht der Frau zu helfen oder soll hier ein Mord vertuscht werden? Dieses ist nicht die einzige Frage, die Lieutenant Tromp Kramer und Bantu Detective Sergeant Mickey Zondi bei ihren Ermittlungen beantworten müssen. Parallel zu den Mord-Ermittlungen müssen sie das Rätsel einer Überfallserie aufklären, bei der geringe Beträge gestohlen, die Ladenbesitzer aber jedes Mal regelrecht hingerichtet werden. Kramer befürchtet, dass die Täter diese Raubmordüberfälle als Fingerübungen für größere Überfälle betrachten.

Ihre Meinung zu »James McClure: Snake«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Snake

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: