J. D. Robb (Nora Roberts)

J. D. Robb ist das Pseudonym von Nora Roberts. Nora Roberts wurde am 10. Oktober 1950 in Silver Spring, Maryland, als jüngstes von fünf Kindern und einziges Mädchen geboren. Ihre Ausbildung endet mit der High School in Silver Spring. Mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen zog sie Anfang der Siebziger Jahre aufs Land. Sie begann zu schreiben, als sie im Winter tagelang eingeschneit waren und sie jedes im Haus verfügbare Buch gelesen hatte. Drei Jahre später hatte sie hat bereits mehrere fertige Manuskripte in der Schublade, und 1981 wurde ihr Roman »Irish Thoroughbred« veröffentlicht, der über eine halbe Million mal verkauft wird.

Seitdem hat sie bereits über 100 Bücher auf den Markt gebracht, die in 26 Sprachen übersetzt sind. Nora Roberts gehört zu den erfolgreichsten Autorinnen ihres Genres, dem (historischen) Liebesroman. Hochrechnungen haben ergeben, dass in den USA heute alle fünf Minuten ein Buch von ihr verkauft wird. Von dem Romantic Times Magazine wurde sie mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.

Unter dem Pseudonym J.D. Robb schreibt sie Kriminalromane mit der Serienheldin Eve Dallas, einer Polizistin in New York im Jahr 2059.

Nora Roberts lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Keedysville, Maryland.

Krimis von J.D. Robb:

  • Kurzgeschichten von J.D. Robb:
    • (1998) Der Mitternachtsmord
      Midnight in Death
    • (2001) Mörderspiele
      Interlude in Death
    • (2006) Geisterstunde
      Haunted in Death
    • (2007) Mörderspiele
      (enthält die Kurzgeschichten: Der Mitternachtsmord, Mörderspiele, Geisterstunde)
    • (2007) Eternity in Death
    • (2008) Ritual in Death
    • (2009) Missing in Death
    • (2010) Procession in Death
    • (2011) Chaos in Death
    • (2013) Taken in Death
    • (2015) Wonderment in Death

Mehr über J.D. Robb:

Seiten-Funktionen: