J. D. Barker

Jonathan Dylan Barker wurde am 7. Januar 1971 in Lombard, US-Staat Illinois, geboren. Ab 1985 lebte er mit seiner Familie in Englewood, Florida. Dort besuchte er die High School. Nach dem Abschluss (1989) studierte Barker am Art Institute of Fort Lauderdale. Dort nahm er an einem Schreibkurs teil und erregte das Interesse des Herausgebers Paul Gallotta. Barker arbeitete später für das Magazin 25th Parallel und spezialisierte sich hier auf Themen der Popkultur.

Seit 1992 schrieb Barker eine Zeitungskolumne (Revealed) über angeblich von Geistern heimgesuchte Häuser und Stätten. Parallel dazu betätigte er sich als Ghost Writer und Buch-Doktor für Autoren, denen das Talent und/oder das handwerkliche Geschick fehlten. 2014 veröffentlichte Barker seinen ersten Roman unter eigenem Namen. Forsaken war eine Gruselgeschichte, die von der Kritik gut aufgenommen wurde und Barker mit Dacre Stoker – einem Groß-Groß-Neffen von Bram Stoker, der Dracula, das Hauptwerk seines Vorfahren, epigonisch ausschlachtet – zusammenbrachte. Gemeinsam fabrizierten sie 2018 den Dracula-Nachklapp Dracul. 2017 veröffentlichte Barker The Fourth Monkey, einen mit Schauer- und Splattereffekten angereicherten Killer-Thriller, der ein entsprechend gepoltes Publikum fand und rasch fortgesetzt wurde.

Mit seiner Familie lebt J. D. Barker in Pittsburgh, Pennsylvania. [Michael Drewniok, Januar 2018]

Krimis von J. D. Barker(in chronologischer Reihenfolge):

Sam-Porter:
The Fourth Monkey - Geboren um zu töten
The fourth monkey (2017)
The fifth to die (2018)

Mehr über J. D. Barker:

Seiten-Funktionen: