Nestroy-Jux von Hermann Bauer

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2012 bei Gmeiner.
Ort & Zeit der Handlung: , 2010 - heute.
Folge 5 der Oberkellner-Leopold-Serie.

  • Meßkirch: Gmeiner, 2012. ISBN: 978-3839213018. 278 Seiten.

'Nestroy-Jux' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Eine Floridsdorfer Amateurschauspieltruppe soll Nestroys »Einen Jux will er sich machen« aufführen. Regisseur ist der ehemalige Profi Herwig Walters, der sich den Unmut der Schauspieler zuzieht, als er den jungen Haslinger wegen einer Lappalie ausschließt. Man beschließt nicht zur nächsten Probe zu kommen. Doch auch Walters verschwindet spurlos. Ein schwieriger Fall für Chefober Leopold, dem diesmal nur Nestroy helfen kann.

Ihre Meinung zu »Hermann Bauer: Nestroy-Jux«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Hans Peter Bergmair zu »Hermann Bauer: Nestroy-Jux« 05.08.2012
Sehr amüsant zu lesen.
Der Krimi weckt die Lust auf den so bekömmlichen Kaffee, der in Wiener Cafes geboten wird.
Das geschickte Einflechten der Sprache Nestroys zeigt die innige Beziehung des Autors zum Possenschreiber. Nestroys persönliches Auftreten im Traum könnte nicht realistischer sein und zeigt seinen feinen Scharfsinn und den tiefen Humor des Autors.
Besonders gefiel mir der Seitenhieb auf das österreichische Schulsystem!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Nestroy-Jux

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: