Heinz-Joachim Simon

Heinz-Joachim Simon, geb. 1943, war von 1974 bis 2003 Geschäftsführer und Mitinhaber der Werbeagentur »Dongowski & Simon« in Stuttgart und betreute in dieser Eigenschaft Unternehmen, die zu den Markenlegenden der deutschen Wirtschaftsgeschichte gehören. Er verfasste auch eine Reihe von Sachbüchern über die Erfolgsregeln von Markenprodukten.
Seit 2004 ist Heinz-Joachim Simon im Ruhestand und betätigt sich noch gelegentlich als freier Markenberater. Er lebt in Weil der Stadt in der Nähe von Stuttgart.

Krimis von Heinz-Joachim Simon(in chronologischer Reihenfolge):

Berlin-Zyklus:
Kotzebue (1998)
Das Jahr des Sturms / Tod am Alexanderplatz (2000)
Berlin 1918 / Das Lied von Langemarck (2001)
Der Kommissar vom Gendarmenmarkt (2005)
Der Kommissar und der Reichstagsbrand (2011)
Die Blumen der Wilhelmstraße (2006)
Letztes Requiem in Berlin (2006)
Der Kommissar und der Todesgott (2012)
Der Tempel des Ruhmes (1984)
Barrabas - der zweite Sohn Gottes (2009)
Einer kam heim aus Afghanistan (2010)
Das Brandopfer (2011)
Der Picassomörder (2012)
Das Evangelium der Grabtuchräuber (2013)
Der Tote im Kanzleramt (2013)
Der Schrei der Zypressen (2014)
Das Wunder von Weil der Stadt (2014)
Unter dem Mond von Berlin (2015)
Der Mann aus Hamburg (2015)
Der Tod der Kaiser (2016)
Das Licht von Paris (2016)
Die Ehre von Weil der Stadt (2017)

Mehr über Heinz-Joachim Simon:

Seiten-Funktionen: