Das Ein-Mann-Komplott von Heinrich Steinfest

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1996 bei Aarachne.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.

  • Wien: Aarachne, 1996. ISBN: 3852550181. 215 Seiten.

'Das Ein-Mann-Komplott' ist erschienen als

In Kürze:

Privatdetektiv Mott hat sich mit so ziemlich allem herumzuschlagen, was die Welt des Verbrechens zu bieten hat. Gefälschte Schieles und eine nachträglich tätowierte Leiche in New York sind nur der Anfang. Der Exil-Österreicher wird durch höchst unkomplizierter Erpressung in diesen höchst komplizierten Fall und damit zum Wiedersehen mit seiner Heimat(stadt) gezwungen, er wird belogen und niedergeschlagen, wird niedergestochen, einer Niere beraubt und vergewaltigt …Ihn rettet auch nicht, dass er von den Zusammenhängen nichts versteht – er taucht einfach zu oft an der falschen Stelle auf. Er ist aufgefallen – und damit für geheimnisvolle Dunkelmänner selbst zu einem Fall geworden.

Ihre Meinung zu »Heinrich Steinfest: Das Ein-Mann-Komplott«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das Ein-Mann-Komplott

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: