Grayday von Hari Kunzru

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2004 unter dem Titel Transmission, deutsche Ausgabe erstmals 2005 bei Blessing.

  • London: Hamish Hamilton, 2004 unter dem Titel Transmission. 296 Seiten.
  • München: Blessing, 2005. Übersetzt von Benjamin Schwarz. ISBN: 3896671960. 347 Seiten.
  • München: Goldmann, 2006. Übersetzt von Benjamin Schwarz. ISBN: 978-3-442-46300-8. 347 Seiten.

'Grayday' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Arjun Mehta aber, der junge Inder, der das Virus in die Datenbahnen geschleust hat, wird zum meist gesuchten Verbrecher seiner Zeit erklärt und ist zur ewigen Flucht verdammt. Bald treten auch Leela Zahir, Guy Swift und Gabriella Caro auf je verschiedene Weise den Rückzug aus einer Gesellschaft an, die im Zuge der Viren-Hysterie eine Spur zu unerbittlich geworden ist.

Ihre Meinung zu »Hari Kunzru: Grayday«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Grayday

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: