Oder sie stirbt von Gregg Hurwitz

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2009 unter dem Titel Or she dies, deutsche Ausgabe erstmals 2013 bei Droemer Knaur.

  • London: Sphere, 2009 unter dem Titel Or she dies. 405 Seiten.
  • New York: St. Martin´s Press, 2010. 357 Seiten.
  • München: Droemer Knaur, 2013. Übersetzt von ?. ISBN: 978-3-426-63897-2. 512 Seiten.

'Oder sie stirbt' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Als Patrick, Lehrer an einer Highschool, im Nebenberuf Drehbuchautor, morgens wie immer die Zeitung aus dem Briefkasten holt, findet er dort eine mysteriöse, unbeschriftete DVD. Darauf sind er und seine Frau Ariana zu sehen, in allen Räumen ihres Hauses, beim Schlafen, beim Aufstehen, buchstäblich überall. Zunächst glaubt Patrick an einen dummen Scherz. Doch dann kommt plötzlich diese Mail: »Komm alleine, tu, was wir dir sagen – oder sie stirbt.« Für Patrick und Ariana beginnt ein tödliches Spiel.

Ihre Meinung zu »Gregg Hurwitz: Oder sie stirbt«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Oldman zu »Gregg Hurwitz: Oder sie stirbt« 20.11.2013
Hier gerät ein harmloser mit ehelichen Problemen kämpfender Mann in eine zunächst völlig absurd scheinende Situation. Sein Umgang damit macht die Lage dann immer schlimmer, und die " Macht ", der er sich stellen muß, ist ihm in jeder Hinsicht überlegen und mindestens jederzeit zwei Schritte voraus. Er sucht sich mehr oder weniger erfolgreiche Hilfe, gerät immer weiter in einen unheilvollen Sog, gewinnt dabei aber langsam wieder Nähe zu seiner Ehefrau, die natürlich später Mittelpunkt der Bedrohung wird. Das alles wird spannend beschrieben, die Protagonisten sind Sympathieträger,und-ganz wichtig- die Story erfährt eine relativ logische Auflösung, was ich bei einigen Büchern aus der letzten Zeit leider vermissen mußte. Hier wird eine Geschichte schnörkellos durcherzählt.Was will man mehr ?
sahlmann zu »Gregg Hurwitz: Oder sie stirbt« 07.07.2013
Patrick und seine Frau werden beobachtet... immer wieder erreichen ihn CD's auf denen zu sehen ist, wie er heimlich gefilmt wurde.
Dann kommen E-Mails und SMS mit Aufträgen... und wenig später sitzt er so richtig in der Sch...!
Niemandem kann er trauen. Aus Freunden werden Feinde... Wer tut ihm all das an und vor Allem: Warum?
Auf der Flucht vor der Polizei versucht er verzweifelt die Wahrheit zu finden und sich und seine Frau zu retten!

Mein erster Roman von Gregg Hurwitz!
Ein wirklich guter, amerikanischer Thriller!

Die Spannung steigt permanent an bis zum großen Showdown!
Das Thema an sich ist jetzt nicht neu und außergewöhnlich oder aufsehenerregend ist Oder sie stirbt (englischer Titel: Or she dies, am besten trifft es der amerikanische Originaltitel: They're watching) nicht, bietet aber solide amerikanische Thrillerkost!
Mit den Charaktären wird man richtig warm und kaum wird es ruhiger, passiert wieder Irgendetwas!

505 spannende Seiten, ein richtiger Pageturner oder Schmöker!
Das Cover ist sehr gut gelungen und erinnert an die Bücher von Dan Wells.
Das gibt 80 solide %!
Gregg Hurwitz wird es sicher ein weiteres Mal in mein Bücherregal schaffen, wenn ein solider Thriller gefragt ist!
Ihr Kommentar zu Oder sie stirbt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: