Goran Tribuson

Goran Tribuson gehört zu den populärsten kroatischen Autoren, was ihm insbesondere seine Krimis um Nikola Banic, einem Polizeiinspektor, später Privatdetektiv verdankt. Sie sind nicht nur spannende Detektivgeschichten, sondern vor allem Zeitzeugnisse der kroatischen Gesellschaft in den Kriegsjahren.

Tribuson wurde 1948 im ostkroatischen Bjelovar geboren, studierte Literatur an der philosophischen Fakultät an der Universität Zagreb, arbeitet als Lexikograf des »Allgemeinen Kroatischen Lexikons« und leitet Seminare für Drehbuchautoren an der Zagreber Theaterakademie. Neben Krimis schreibt Goran Tribuson auch Kurzgeschichten, Romane, Film- und Fernsehdrehbücher, Kunstmonografien und Hörbücher.

Krimis von Gorab Tribuson:
(alle noch nicht auf deutsch veröffentlicht)

  • Nikola Banic-Reihe:
    • (1985) Zavirivanje

      Die 70er Jahre, Nikola Banic ist Polizeiinspektor, wirkt träge und unbeholfen, löst aber geduldig auch die verzwicktesten Fälle. Schafft er dies tadellos, macht ihm sein Privatleben und da insbesondere seine Frau Lydia zu schaffen. In »Zavirivanje« (Verstohlene Blicke) hat es Banic zum einen mit einem kniffligen Doppelmord und zum anderen mit einem kaputten Boiler zu tun, der seine Beziehung arg strapziert.
    • (1989) Siva Zona

      Mit dem zynisch-grantigen Dickkopf Banic geht´s bergab: Seine Frau Lydia verlässt ihn nach fünfzehn Jahren Ehe, er beginnt zu saufen, verwahrlost, kommt immer öfters verkatert zum Dienst. Trotzdem schafft er es Licht in die Operation »Graue Zone« (so auch der Buchtitel), ein Vorhaben der kommunistischen Regierung, zu bringen: Banic bringt Hintergründe der Operation, in der westeuropäischer, radioaktiver Atommüll nach Jugoslawien gebracht werden soll, an die Medien. Ein Skandal – und Banic scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Polizeidienst aus.
    • (1991) Dublja strana zaljeva

      Nikola Banic eröffnet als einer der ersten eine Detektei in Kroation, schlägt sich mit wenig Aufsehen erregenden Fällen herum, bis ihn ein Zagreber Antiquar damit beauftragt, seine unter mysteriösen Umständen verschwundene Frau zu finden. Das übermäßig hohe Honorar macht Banic stutzig – und tatsächlich: Der Antiquar ist gar nicht verheiratet und die vermisste Frau bereits tot …
    • (1996) Nocna smjena

      Jugoslawien zerfällt, in Kroatien ist der politische Umsturz mächtig im Gange. Banic´ Detektei läuft, er hat Klienten aus allen Teilen der Bevölkerung. Nun soll er die Beschattung der Tochter eines dieser kroatischen Neureichen übernehmen, und gerät dabei auf die Spur von Kriegsgewinnlern, die sich durch skrupellose Geschäfte mit Waffen und geraubten Kirchenschätzen bereichert haben …

 

Seiten-Funktionen: