Giuseppe Genna

Giuseppe Genna, geboren 1969, ist ehemaliger Herausgeber einer Literaturzeitschrift, Redakteur eines Online-Magazins und Gutachter des italienischen Parlaments in Terrorismusfragen. Der Mailänder zeigt sich als literarischer Verehrer von James Ellroy und Patricia Cornwell. Sein erster Roman, »Im Namen von Ismael«, ein Politit-Thriller nah an der Realität gebaut, machte Giuseppe Genne zum Jungstar des italienischen Krimis, gerade wegen der bedrückenden Aktualität des Plots.

Krimis von Giuseppe Genna:

Net@generation (unter dem kollektiven Pseudonym Luther Blissett)
(1996)
Catrame
(1999)
Im Namen von Ismael
(2002)
Nel Nome di Ishmael
Assalto a un tempo devastato e vile
(2001)
Forget domani (Stories zus. mit Igino Domanin)
(2002)
Fass nicht an die Haut des Drachen
(2003)
Non toccare la pelle del drago
I demoni
(2003)
Grande Madre Rossa
(2004)
L’Anno luce
(2005)
Dies Irae
(2006)
Medium
(2007)
Italia de Profundis
(2008)
Le teste
(2009)
Fine impero
(2013)
La vita umana sul pianeta Terra
(2014)
Etere divino
(2015)
History
(2017)

Mehr über Giuseppe Genna:

Seiten-Funktionen: