Gisa Klönne

Gisa Klönne wurde 1964 geboren und studierte Germanistik und Politologie in Darmstadt und an der University of Surrey, sowie Anglistik, Germanistik und Theater- Film und Fernsehwissenschaften in Köln. Danach arbeitete sie als Redakteurin bei verschiedenen Zeitschriften (u. a. bei Emma) und lehrte in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten.

Heute ist sie freiberufliche Autorin, Journalistin und Dozentin für kreatives Schreiben. Sie war Pressesprecherin des Krimi-Autorinnen-Netzwerks »Sisters in Crime« und ist seit 2006 Sprecherin des Autorenverbands »Das Syndikat«. Sie ist erfolgreich mit ihrer Krimiserie um das Ermittlerteam Judith Krieger und Manni Korzilius, deren erster Roman für den Friedrich-Glauser-Krimipreis der Autoren als bestes Debut nominiert wurde.

Gisa Klönne ist verheiratet und lebt heute in Köln.

Krimis von Gisa Klönne(in chronologischer Reihenfolge):

Krieger-Korzilius:
Der Wald ist Schweigen (2005)
Unter dem Eis
(2006)
Nacht ohne Schatten (2008)
Farben der Schuld (2009)
Nichts als Erlösung (2011)
Die Toten, die dich suchen (2016)
Leise rieselt der Schnee... (als Hg.) (2003)
Das Lied der Stare nach dem Frost (2013)

Mehr über Gisa Klönne:

Seiten-Funktionen: