Giles Blunt

Giles Blunt

In Windsor, einer Stadt im Südwesten der kanadischen Provinz Ontario, wurde Giles Blunt 1952 geboren. Der Sohn britischer Auswanderer verbrachte die ersten zehn Jahre seines Lebens in einer kleinen Stadt namens Amherstburg, dann zog die Familie höher in den Norden nach North Bay. (Dieser Ort am Lake Nipissing ist das Vorbild für Algonquin Bay.)

Nach seiner Schulzeit zog es Blunt an die Universität von Toronto, wo er Englische Literatur studierte. Da schon damals die beruflichen Chancen für die Absolventen solcher Orchideenfächer beschränkt waren, wurde er anschließend einige Jahre als Sozialarbeiter tätig. Zu diesem Zeitpunkt wusste Blunt bereits, dass er es als Schriftsteller bzw. Drehbuchautor versuchen wollte. Taktisch unklug gab er seinen festen Job ein wenig zu früh auf und zog nach New York. Als der Erfolg auf sich warten ließ, schlug er sich als Barkeeper, Zimmerkellner und in anderen Aushilfsjobs durch.

Kleinere Drehbuchaufträge zogen Größeres nach. Blunt gelang es Scripts für die erfolgreiche TV-Serie »Law & Order« zu verkaufen. Außerdem schrieb er sein erstes Buch: »Cold Eye« (1989, dt. »Vor-Sicht«), ein Roman um einen Maler, der seine Seele dem Teufel verkauft. Auch in den 1990er Jahren schrieb Blunt weiter, brachte aber zunächst nur Drehbücher an den Mann. Erst 2000 erschien mit »Forty Words of Sorrow« (dt. »Gefrorene Seelen«) der viel beachtete (sowie mit dem »Silver Dagger« der »British Crime Writers\'« ausgezeichnete) und gut verkaufte erste Teil der Cardinal/Delorme-Reihe.

Krimis von Giles Blunt:

John-Cardinal-Reihe:
Gefrorene Seelen Rezension
(2000)
Forty Words for Sorrow
Blutiges Eis Rezension
(2002)
The Delicate Storm
Kalter Mond
(2005)
Black Fly Season
Eisiges Herz Rezension
(2006)
By the Time You Read This; UK: The Fields of Grief
Eismord Rezension
(2010)
Crime machine
Until the night
(2013)
Vor-Sicht
(1989)
Cold Eye
Unschuldslämmer
(2009)
No such creature
Breaking Lorca
(2009)

Mehr über Giles Blunt:

Foto-Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Droemer Knaur.

Seiten-Funktionen: