Giancarlo de Cataldo

Im Hauptberuf ist Giancarlo de Cataldo, geb. 1956 in Taranto, Richter am Schwurgericht in Rom. Aber auch als Autor mehrerer Kriminalromane, Erzählungen und Drehbücher für Film und Fernsehen sowie als ständiger Mitarbeiter italienischer Zeitungen und Herausgeber mehrerer Krimi-Anthologien hat er sich inzwischen einen Namen gemacht.

Sein erfolgreichster Roman ist das Mafia-Drama Romanzo Criminale, das in zahlreiche Sprachen übersetzt und in Italien bereits zweimal verfilmt wurde.

Giancarlo de Cataldo lebt seit Beginn seines Jurastudiums 1973 in Rom.

Krimis von Giancarlo de Cataldo

  • Bruio Valentino-Reihe
    • (1989) Nero come il cuore
    • (1993) Contessa
  • (1991) Minima criminalia. Storie di carcerati e di carcerieri (Erzählungen)
  • (1995) Terroni
  • (1997) Il padre e lo straniero
  • (1998) I giorni dell’ira. Storie di matricidi (zus. mit Paolo Crepet)
  • (1999) Onora il padre. Quarto comandamento (unter dem Pseudonym John Judge)
  • (2000) Teneri assassini (Erzählungen)
  • (2007) Fuoco!
  • (2008) L’india, l’elefante e me
  • (2008) Un sogno turco (m. Zeichnungen von Giuseppe Palumbo)
  • (2009) Zeit der Wut (zus. mit. Mimmo Rafele)
    La forma della paura
  • (2010) I traditori
  • (2010) Non so che farmene degli angeli (zus. mit Tiziana Pomes)
  • (2012) Der König von Rom Rezension
    Io sono il Libanese
  • (2013) Kokain (zus. mit Massimo Carlotto & Gianrico Carofiglio)
    Cocaina
  • als Herausgeber:
    • (1992) Camici bianchi e impronte digitali (zus. mit Tiziana Pomes)
    • (2005) Ich weiß um deine dunkle Seele
      Crimini
    • (2008) Denn dein ist das Böse
      Crimini italiani

Seiten-Funktionen: