Die Speiche / Krock & Co. von Friedrich Glauser

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1941 unter dem Titel Krock & Co., bei Morgarten.
Ort & Zeit der Handlung: Schweiz, 1930 - 1949.
Folge 5 der Wachtmeister-Studer-Serie.

  • Zürich: Morgarten, 1941 unter dem Titel Krock & Co.. 226 Seiten.
  • Zürich: Arche, 1977. 118 Seiten.
  • Berlin; Weimar: Aufbau, 1982. 107 Seiten.
  • Zürich: Arche, 1986. Nachwort von Frank Göhre. 117 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1989. ISBN: 3-257-21737-4. 143 Seiten.
  • Zürich: Limmat, 1996. Nachwort von Bernhard Echte. 165 Seiten.
  • Zürich: Unionsverlag, 1999. Nachwort von Bernhard Echte. ISBN: 3293201377. 165 Seiten.
  • Zürich: Unionsverlag, 2005. Nachwort von Bernhard Echte. 171 Seiten.

'Die Speiche / Krock & Co.' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Wachtmeister Studer verheiratet seine Tochter in die Ostschweiz. Da geschieht ein Mord, der den Fahnder in die fremden Verhältnisse eines Appenzeller Dorfes hineinzieht. Plötzlich nimmt die provinziell scheinende Angelegenheit internationale Züge an.

Ihre Meinung zu »Friedrich Glauser: Die Speiche / Krock & Co.«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Brengel zu »Friedrich Glauser: Die Speiche / Krock & Co.« 01.04.2010
Krock & Co. war mein erster Roman von Glauser und konnte mich nicht recht überzeugend. Natürlich sind die antiquierte Erzählweise und die mundartlichen Ausflüge echte Hürden, die aber nicht zwingend abschrecken müssen. Bei dem Roman Der Chinese, den ich zwischenzeitlich ebenfalls gelesen habe, fand ich diese Faktoren nicht störend.

Bei Krock & Co. scheint mir mehr die eigentliche Geschichte zu viele Schwächen aufzuweisen. Die Ermittlung plättschert ziellos vor sich hin, irgendwie fügt sich dann doch ein Indiz zum nächsten, auch unter Zuhilfenahme reichlich unwahrscheinlicher Geschehensabläufe - Stichwort: Sportwagen - und eine Frage, die mich während der ganzen Lektüre beschäftigt hat (ohne zuviel zu verraten): Warum musste der Schwiegersohn anwesend sein?
Andrea zu »Friedrich Glauser: Die Speiche / Krock & Co.« 08.09.2003
Nummer drei meiner Urlaubslektüre... mal ganz was anderes. Die ganze Story erscheint nur aus Sicht des Wachtmeisters. Mir haben seine inneren Monologe und seine Ausflüge ins Berndeutsch besonders gut gefallen. Ein netter Krimi, grade recht für den Strand. 65°
2 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Die Speiche / Krock & Co.

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: