Der verschwundene Gast von Friedrich Ani

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2008 bei Nautilus.
Folge 15 der Tabor-Süden-Serie.

  • Hamburg: Nautilus, 2008. ISBN: 978-3894015664. 61 Seiten.

'Der verschwundene Gast' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Richard Leimer ist eines Tages nicht mehr aufzufinden. Vor Jahren ist er mit seinem Geschäft pleitegegangen und seine Ehe gleicht einem Trümmerfeld. Seine Frau, die ihn als vermisst meldet, verdächtigt ihn, eine Menge Schwarzgeld beiseitegeschafft zu haben. Wollte da ein Mann einfach nur abtauchen aus seinem alten Leben? Oder wollte ihn jemand verschwinden lassen?

Ihre Meinung zu »Friedrich Ani: Der verschwundene Gast«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

lesenchris zu »Friedrich Ani: Der verschwundene Gast« 25.02.2014
In der Kürze liegt die Würze?! Ich bin begeistert! Ein kurzer, dennoch außergewöhnlicher Krimi, der mir gezeigt hat, dass es keine ewig langen Geschichten braucht, um einen guten Krimi zu fabrizieren. Ein Mann ist verschwunden und Tabor Süden wird darauf angesetzt, weil in der Vermisstenstelle tätig. Es blättert sich eine Geschichte auf, die durch den Protagonisten mit seinem Fingerspitzengefühl und seiner Menschenkenntnis zu einem kurzweiligen Leseerlebnis wird. Die Lebendigkeit des Schreibstils, bei dem ich mich immer in die Geschichte hineinversetzt fühle, begeistert mich hier aus Neue und kann das Buch nur weiter empfehlen.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Der verschwundene Gast

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: