Friedhelm Werremeier

Der Schriftsteller und Drehbuchautor Friedhelm Werremeier wurde am 30. Januar 1930 in Witten geboren. Er studierte an der Akademie für Publizistik in Aachen und arbeitete danach als Gerichtsreporter und bei der NRZ Düsseldorf. Danach war er als Ressortleiter beim »Stern« tätig.

Bekannt wurde er als Krimi-Autor durch seine Romane um Hauptkommissar Trimmel, mit dem die »Tatort«-Reihe 1970 startete. Er schrieb auch zahlreiche Drehbücher zu »Tatort«-Folgen.

1993 erhielt Werremeier den Ehrenpreis des Friedrich-Glauser-Preises. Friedhelm Werremeier ist verwitwet und hat einen Sohn. Er lebt heute in Bad Bevensen.

Krimis von Friedhelm Werremeier:

  • Storysammlungen
    • (1986) Trio unter Strom
    • (1994) Brain Trust
  • andere Bücher:
    • (1965) Katzengeschichten
    • (1965) Das kleine Pony
    • (1968) Der falsche Chefarzt von Berlin (mit Walter Günther)
    • (1968) Bin ich ein Mensch für den Zoo – Der Fall J. Bartsch
    • (1975) Der Fall Heckenrose
    • (1975) Ich fordere Recht (mit Rolf Bossi)
    • (1992) Haarmann (True Crime)

Seiten-Funktionen: