Frédéric H. Fajardie

Frederic H. Fajardie, geb. am 28. August 1947, gehört zur ersten Generation linker Kriminalautoren in Frankreich. Er hat mehr als 30 Werke verfasst und zählt zu den erfolgreichsten französischen Autoren. 2001 hat er den meistverkauften französisch-sprachigen Roman des Jahres verfasst: »Les foulards rouges«, ein historischer Kriminalroman über eine Guerilla im 17. Jahrhundert. Seine Themen sind der spanische Bürgerkrieg, das Vichyregime, die Resistance sowie die Revolte von 1968. Er ist Verfasser zahlreicher Drehbücher. 1968 war er in der Gauche Proletarienne organisiert, später war er überzeugter Antistalinist und aktiver Linker.

Frédéric Fajardie starb am 1. Mai 2008 in Paris.

Krimis von Frédéric H. Fajardie:

  • Kommissar Padovani-Reihe:
    • (1975) Der maskierte Tod
      Tueurs de flics
    • (1979) La théorie du 1 %
    • (1980) Le souffle court
    • (1982) Polichinelle mouillé
    • (1993) Patte de velours
    • (2004) Full Speed
  • (1977) La nuit des chats bottés
  • (1978) Querelleur
  • (1979) Gentil, Faty!
  • (1980) Sniper
  • (1981) L´adieux aux anges
  • (1981) Bleu de méthylène
  • (1982) Audessus de l´arc-en-ciel
  • (1983) Le faiseur de nuées
  • (1983) Clause de style
  • (1984) Brouillard d´automne
  • (1986) Les enfants de lune
  • (1988) Rote Frauen werden immer schöner
    Jeunes femmes rouges toujours plus belles
  • (1996) Sous le regard des élégantes
  • (1996) Après la pluie
  • (1997) Reines dans la ville
  • (1998) Les hauts vents
  • (2007) Tu ressembles à ma mort

Mehr über Frédéric Fajardie:

Seiten-Funktionen: