Frank Schätzing

Frank Schätzing, geboren 1957, veröffentlichte 1995 den historischen Roman Tod und Teufel, der bis heute eine Auflage von 250.000 Exemplaren erreicht hat. Nach zwei weiteren Romanen und einem Band mit Erzählungen erschien 2000 der Bestsellerroman Lautlos, ein politischer Thriller über den Weltwirtschaftsgipfel 1999, den die Presse als »schillernde Momentaufnahme des ausgehenden Jahrtausends« lobte. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln und erhielt den KölnLiteraturpreis 2002.

Für Der Schwarm wurde er von den Lesern der Krimi-Couch mit dem Krimi-Blitz für den besten Krimi 2004 ausgezeichnet. 

Krimis von Frank Schätzing(in chronologischer Reihenfolge):

Tod und Teufel (1995)
Mordshunger (1996)
Keine Angst
(1997)
Die dunkle Seite (1997)
Lautlos (2000)
Der Schwarm (2005)
Limit (2009)
Breaking News (2014)

Sachbuch:

Nachrichten aus einem unbekannten Universum
(2006)

Mehr über Frank Schätzing:

Frank Schätzing – die offizielle Homepage

  1. Nießen, Irene: »Frank Schätzing taucht ein in das unbekannte Universum Meer. Ein Gespräch mit dem Bestsellerautor«. In: buchjournal, 11.04.2006.

Seiten-Funktionen: