Sterbenskälte von Franck Thilliez

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2012 unter dem Titel Atomka, deutsche Ausgabe erstmals 2016 bei Goldmann.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich, 2010 - heute.
Folge 5 der Lucie-Hennebelle-Serie.

  • Paris: Fleuve noir, 2012 unter dem Titel Atomka. 597 Seiten.
  • München: Goldmann, 2016. Übersetzt von Eliane Hagedorn & Barbara Reitz. 539 Seiten.

'Sterbenskälte' ist erschienen als E-Book

In Kürze:

In Paris wird kurz vor Weihnachten in einer Gefriertruhe die Leiche eines Journalisten gefunden. Ist Christophe Gamblin dem Serienkiller zum Opfer gefallen, dem er auf die Spur gekommen war? Einem Killer, der seine Opfer lebendig in eiskalten alpinen Gewässern zurückließ? Die Ermittler Lucie Hennebelle und Franck Sharko begeben sich auf Spurensuche in die tief verschneiten Alpen. Dort führen Gamblins Aufzeichnungen sie zu einer Klinik, in der man Unterkühlung gezielt für Herzoperationen einsetzt. Doch der größenwahnsinnige Killer, der mit seinen Kältexperimenten ein uraltes und äußerst gefährliches Ziel verfolgt, ist längst einen Schritt weiter …

Ihre Meinung zu »Franck Thilliez: Sterbenskälte«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Sterbenskälte

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: