Ein böser Verdacht von Frances Fyfield

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2001 unter dem Titel The nature of the beast, deutsche Ausgabe erstmals 2002 bei Hoffmann & Campe.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.

  • London: Little, Brown, 2001 unter dem Titel The nature of the beast. ISBN: 0316857467. 280 Seiten.
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 2002. Übersetzt von Pociao & Roberto de Hollanda. ISBN: 3-455-02234-0. 349 Seiten.
  • München: Goldmann, 2004. Übersetzt von Pociao & Roberto de Hollanda. ISBN: 3-442-45737-8. 414 Seiten.

'Ein böser Verdacht' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

»40 Tote bei Zugunglück« lautet die Schlagzeile, die weite Teile der Bevölkerung um London in Aufregung versetzt. Auch den steinreichen Douglas Petty, dessen junge Frau Amy in dem Unglückszug saß und von der jedes Lebenszeichen fehlt. Katastrophen lösen die seltsamsten Reaktionen aus. Denn Amy Petty ist mitnichten unter den Toten, sondern nimmt den Unfall zum Anlass, klammheimlich vom Unglücksort zu verschwinden. Steht die junge Frau unter Schock, oder legt sie es bewusst darauf an, dass man sie für tot hält?

Ihre Meinung zu »Frances Fyfield: Ein böser Verdacht«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Ein böser Verdacht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: