Eva Rossmann (Foto: Ernest Hauer)

Eva Rossmann

Eva Rossmann wurde 1962 in Graz (Österreich) geboren. Sie arbeitete als Verfassungsjuristin im Bundeskanzleramt und war später als politische Journalistin tätig. Als Mitinitiatorin des österreichischen Frauenvolksbegehrens und als Wahlkampfkoordinatorin der Quereinsteigerin Gertraud Knoll bei den österreichischen Bundespräsidentschaftswahlen 1998 sammelte sie politische Erfahrungen. Eva Rossmann lebt als Autorin im Weinviertel und veröffentlichte zahlreiche Sachbücher. Vor einigen Jahren wechselte Eva Rossmann mit ihrer Reihe um die Lifestyle-Journalistin Mira Valensky aus Wien, die erstaunliche Ähnlichkeiten zu ihrer Schöpferin aufzeigt, erfolgreich ins Krimi-Genre.

Eva Rossmann über ihre Krimis:

»Ich wollte es mir einfach gönnen, einen Krimi zu schreiben, um in einer anderen Form, die mir selbst sehr sympathisch ist, etwas zu erzählen. Es war relativ schnell klar, dass ich keine Berufsdetektivin als Hauptfigur wollte. Da ich selber Journalistin war, und Journalistinnen bald irgendwo hineingeraten können, war auch das schnell entschieden.«

Krimis von Eva Rossmann - mit Mira Valensky durch Wien(in chronologischer Reihenfolge):

Mira-Valensky:
Wahlkampf (1999)
Ausgejodelt (2000)
Freudsche Verbrechen (2001)
Kaltes Fleisch (2002)
Ausgekocht (2003)
Mörderisches Idyll (2004)
Wein und Tod (2005)
Verschieden (2006)
MillionenKochen (2007)
Russen kommen (2008)
Leben lassen (2009)
Evelyns Fall (2010)
Unterm Messer (2011)
Unter Strom (2012)
Männerfallen (2013)

Mehr über Eva Rossmann:

Foto-Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Lübbe-Verlags.

Seiten-Funktionen: