Der rote Kreis von Edgar Wallace

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1922 unter dem Titel The Crimson circle, deutsche Ausgabe erstmals 1927 bei Goldmann.

  • London: Hodder & Stoughton, 1922 unter dem Titel The Crimson circle. 320 Seiten.
  • Leipzig: Goldmann, 1927. Übersetzt von Max C. Schirmer. 252 Seiten.
  • Leipzig: Goldmann, 1931. Übersetzt von Ravi Ravendro. 218 Seiten.
  • München: Goldmann, 1954. Übersetzt von Friedrich Pütsch. 221 Seiten.
  • München: Goldmann, 1972. Übersetzt von Gregor Müller. ISBN: 3-442-00035-1. 166 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1983. Übersetzt von Jürgen Abel. ISBN: 3-502-50950-6. 173 Seiten.
  • [Hörbuch] Berg: AME hören, 2007. Gesprochen von Johannes Steck. ISBN: 3938046678. 2 CDs.

'Der rote Kreis' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

»Der rote Kreis«, eine berüchtigte Erpresserorganisation, verlangt von dem wohlhabenden James Beardmore 100 000 Pfund. Beardmore ist ein furchtloser Mann und denkt nicht daran zu zahlen. Doch er und eine ganze Reihe anderer Personen sind nun in Lebensgefahr …

Ihre Meinung zu »Edgar Wallace: Der rote Kreis«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

SukRam zu »Edgar Wallace: Der rote Kreis« 23.08.2007
,,Der rote Kreis" ist einer der Krimis von Edgar Wallace, die wirklich lesenswert sind. Hier wirkt das Motiv der Verbrecherbande noch nicht so aufgekocht wie in vielen anderen Romanen. Die Figuren sind nicht immer nur gut oder böse, das Ende ist nicht vorhersehbar und korrigiert fast alle bisherigen Handlungen. Ein Glück, dass ich die Neuausgabe des Weltbild-Verlages lesen durfte.
Mein Wertung: 78°
Raziel zu »Edgar Wallace: Der rote Kreis« 07.07.2006
Habe ca. ein Dutzend Wallace Krimis gelesen. Für mich sind die Geschichten, wenn auch ein wenig trivial, doch recht spannend und lesenswert. Der rote Kreis gehört zu den absoluten Highlights. Wer versucht nicht, während des Lesens den Verbrecher zu entlarven. Sollte man den Roman noch nicht kennen, wird dies kaum gelingen. Sehr spannende, in sich schlüssige Story mit einem Überraschungseffekt am Ende.
4 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Der rote Kreis

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: