Earlene Fowler

Earlene Fowler ist in La Puente in Kalifornien aufgewachsen. Zehn Jahre lang schrieb sie mit wenig Erfolg Kurzgeschichten, dann versuchte sie sich an ihrem ersten Mystery-Roman, der ein Renner wurde. »Fools Puzzle« wurde gleich für den Agatha Award nominiert. Nach drei weiteren Nominierungen gewann sie den Preis schließlich mit ihrem sechsten Buch »Mariner’s Compass«. Ihre Serienheldin ist Benni Harper, Leiterin des örtlichen Volkskundemuseums.

Earlene Fowler lebt mit ihrem Mann Allen in Fountain Valley an der kalifornischen Küste. Sie sammelt Quilts und Cowboystiefel und liebt Pferde und Country and Western Musik.

Krimis von Earlene Fowler:

Berni Harper-Reihe:
Der Museumsmörder
(1994)
Fool’s puzzle
Irish chain
(1995)
Kansas troubles
(1996)
Goose in the pond
(1997)
Dove in the window
(1998)
Die geheime Botschaft
(1999)
Mariner’s compass
Sieben Schwestern
(2000)
Seven sisters
Arkansas traveler
(2001)
Die tödliche Braut
(2002)
Step to the altar
Tödliche Schatten
(2003)
Sunshine and shadow
Dunkle Geheimnisse
(2004)
Broken dishes
Tod am Altar
(2005)
Delectable mountains
Tumbling blocks
(2007)
State fair
(2010)
Spider web
(2011)
Ruby McGavin-Reihe:
The saddlemaker’s wife
(2006)
The road to Cardinal Valley
(2012)
Love mercy
(2009)

Mehr über Earlene Fowler:

Seiten-Funktionen: