Starkes Gift (Geheimnisvolles Gift) von Dorothy L. Sayers

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1929 unter dem Titel Strong Poison, deutsche Ausgabe erstmals 1939 bei Ibach.
Ort & Zeit der Handlung: , 1910 - 1929.
Folge 6 der Lord-Peter-Wimsey-Serie.

  • London: Gollancz, 1929 unter dem Titel Strong Poison. 218 Seiten.
  • Wien; Leipzig: Ibach, 1939 Weißes Gift. Übersetzt von Sophie Zilcher-Seyboth. 218 Seiten.
  • Nürnberg: Nest, 1951 Geheimnisvolles Gift. Übersetzt von Hilda Maria Martens. 325 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Ullstein, 1956 Geheimnisvolles Gift. Übersetzt von Hilda Maria Martens. 196 Seiten.
  • München: Goldmann, 1968 Geheimnisvolles Gift. Übersetzt von Hilda Maria Martens. 188 Seiten.
  • Tübingen: Wunderlich, 1970 Geheimnisvolles Gift. Übersetzt von Hilda Maria Martens. 284 Seiten.
  • München: Goldmann, 1972 Geheimnisvolles Gift. Übersetzt von Hilda Maria Martens. ISBN: 3-442-03068-4. 218 Seiten.
  • Tübingen: Wunderlich, 1979 Starkes Gift. Übersetzt von Otto Bayer. ISBN: 3805203225. 295 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1983 Starkes Gift. Übersetzt von Otto Bayer. ISBN: 3-499-14962-1. 246 Seiten.
  • Augsburg: Bechtermünz, 1999 Starkes Gift. Übersetzt von Otto Bayer. 318 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1999 Starkes Gift. Übersetzt von Otto Bayer. ISBN: 3-499-26127-8. 318 Seiten.
  • [Hörbuch] Freiburg im Breisgau: Audiobuch, 2004 Starkes Gift. Gesprochen von Christian Brückner. ISBN: 3899640446. 4 CDs.

'Starkes Gift (Geheimnisvolles Gift)' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Alle Verdachtsmomente weisen darauf hin, dass die Schriftstellerin Harriet Vane ihren ehemaligen Geliebten Philipp Boyes vergiftet hat. Doch der hochwohlgeborene Hobbydetektiv Lord Peter Wimsey ist von ihrer Schuld nicht überzeugt.

Ihre Meinung zu »Dorothy L. Sayers: Starkes Gift / Geheimnisvolles Gift«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Torsten Janssen zu »Dorothy L. Sayers: Starkes Gift / Geheimnisvolles Gift« 02.10.2008
Letzten Dezember lief dieser Dortohy L . Sayers Roman als Hörspiel auf NDR Kulturradio. Immer morgens gesprochen von Christian Brückner. Obwohl einiges gestrichen wurde, habe ich mir dieses Buch dann doch nochmal vorgeknöpft. Dieser Roman gehört schon zu den reiferen Sayers. Er ist nicht mehr ganz so verspielt wie "Mord braucht Reklame" oder "Diskrete Zeugen". Trotz des wohl hinterhältigsten Mordes der Krimialliteratur merkt man Dorothy L. Sayers ihre große Menschenliebe und Christlichkeit an. Schöne Grüße Torsten Janssen
Anne zu »Dorothy L. Sayers: Starkes Gift / Geheimnisvolles Gift« 18.09.2005
Dies ist das Buch von Sayers, das mich endlich süchtig machte. Ich mochte auch schon die Bücher so mittle gerne, in denen Harriet noch keine Rolle spielte, aber ab diesem Krimi hatte es für mich etwas mehr Pfiff, vielleicht auch, weil man von nun an auch auf die Privatseite Lord Peters neugierig wurde.
Weiß eigentlich jemand, ob es irgendwo mal einen Bericht über die Ähnlichkeiten zwischen Cremorna Graden und Lillie Langtry gegeben hat?
Monika zu »Dorothy L. Sayers: Starkes Gift / Geheimnisvolles Gift« 22.06.2005
"Starkes Gift" ist als Titel wesentlich besser und passender als "geheimnisvolles Gift", schließlich ist von Anfang an klar, welches Gift gemeint ist.Die Schuldzuweisung ist etwas bemüht, aber gut. Und ja, Wimsey benimmt sich gegenüber Harriet Vane aufdringlich, aber er bringt sie in diesen Stunden zum Lachen, das ist ja auch viel wert.
Juliane Rottmar zu »Dorothy L. Sayers: Starkes Gift / Geheimnisvolles Gift« 21.06.2004
Ein sehr gutes Buch, wenngleich Lord Peter Wimsey sich wirklich so benimmt, wie er es in "Aufruhr in Oxford" fünf Jahre später zugibt: "Und in dieser Zeit, in der ich nur an Sie hätte denken sollen, drängte ich mich auf, stellte Forderungen wie ein arroganter Bengel - als brauchte ich nur zu fordern, um zu bekommen."
Aber er kommt ja nach und nach zur Einsicht...
Johanna zu »Dorothy L. Sayers: Starkes Gift / Geheimnisvolles Gift« 06.07.2003
Der erste Krimi von D. L. S., der auch ein bisschen das Gefühlsleben des leichtlebigen Lords einbringt. Sehr gut geschrieben, sehr gut nachvollziehbar, einer der besten Romane von Sayers.
Ihr Kommentar zu Starkes Gift (Geheimnisvolles Gift)

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: