Donna Leon

Donna Leon

Ihre beliebtesten Krimis von Donna Leon

Geboren wurde Donna Leon am 28. September 1942 in New Jersey. Dort absolvierte sie auch ihr Universitätsstudium. Seit 1965, als sie eine Freundin nach Italien begleitete, lebt sie ständig im Ausland. Sie setzte zunächst in Perugia und Siena ihr Studium fort. Dann arbeitete sie als Reisebegleiterin in Rom, als Werbetexterin in London, unterrichtete an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und in Saudi Arabien. Gegewärtig lehrt Donna Leon Englische Literatur in Vicenza, an einer Aussenstelle der Universität von Maryland in einem US-Luftwaffenstützpunkt bei Venedig, wo sie auch seit 1981 lebt.

Zu ihrem Erstlingswerk kam Donna Leon über ihre Leidenschaft für die Oper. Während des Besuchs einer Probe im venezianischen Opernhaus »La Fenice« ereiferte sich ihr Begleiter: »Ich könnte den Dirigenten umbringen! « – »Ich mach´s für dich, aber in einem Roman«, beruhigte sie ihn. Beide kundschafteten das Haus aus, um mögliche Fluchtwege für einen möglichen Täter zu finden, und Donna Leon erfand Commissario Guido Brunetti, um jenen zu fassen. Das Resultat war Venezianisches Finale. Für diesen Roman erhielt sie 1991 Japans renommierten Suntory-Preis. Bisher hat Donna Leon seit ihrem ersten Roman jedes Jahr ein Buch geschrieben.

Sie führt mit ihren Krimis rund um den sympatischen Commissario Brunetti stets die deutschen Bestsellerlisten an. Doch in Italien werden ihre Romane nicht veröffentlicht. Sie möchte es nicht, weil sie keine gebürtige Italienerin ist und dort nicht für Unfriede sorgen möchte. Denn ihre Bücher kritisieren auch oft die politischen Verhältnisse dieses Landes.

Donna Leon über ihre Krimis:

Ich mag keine Gewalt, ich kann nicht diesen amerikanischen blutrünstigen Stoff lesen. Es ärgert mich, dass so viele Menschen sich für diesen Kram interessieren, wie James Ellroy, der ist doch besessen.

Krimis von Donna Leon(in chronologischer Reihenfolge):

Guido-Brunetti:
Venezianisches Finale
Death at La Fenice (1992)
Endstation Venedig
Death in a Strange Country (1993)
Venezianische Scharade
The anonymous Venetian (1994)
Vendetta
Death and judgment (1995)
Acqua alta
Acqua Alta (1996)
Sanft entschlafen
Death of Faith (1997)
Nobiltà
A Noble Radiance (1998)
In Sachen Signora Brunetti
Fatal Remedies (1999)
Feine Freunde
Friends in high Places (2000)
Das Gesetz der Lagune
A Sea of Troubles (2001)
Die dunkle Stunde der Serenissima
Wilful Behaviour (2002)
Verschwiegene Kanäle
Uniform Justice (2003)
Beweise, daß es böse ist
Doctored Evidence (2004)
Blutige Steine
Blood from a Stone (2005)
Wie durch ein dunkles Glas
Through a Glass, Darkly (2006)
Lasset die Kinder zu mir kommen
Suffer the Little Children (2007)
Das Mädchen seiner Träume
The Girl of His Dreams (2008)
Schöner Schein
About face (2009)
Auf Treu und Glauben
A question of belief (2010)
Reiches Erbe
Drawing conclusions (2011)
Tierische Profite
Beastly things (2013)
Das goldene Ei
The golden egg (2013)
Tod zwischen den Zeilen
By its Cover (2014)
Endlich mein
Falling in Love (2015)
Ewige Jugend
The Waters of Eternal Youth (2016)
Himmlische Juwelen
The jewels of paradise (2012)

»Ganz oben auf der Beliebtheitsskala der literarischen Verbrechensaufklärer« (Die Presse, Wien)

»Aus dem Commissario Brunetti könnte mit der Zeit ein Nachfolger für Simenons Maigret werden.« (Radio Bremen)

»Guido Brunetti verkörpert einen neuen, eigenständigen Typus im Reigen seiner Kollegen: In ihm sind mediterrane Lebensart und amerikanische Italien-Nostalgie, altmodische Moralität und zeitgemäße Political Correctness zu einem Charakter verschmolzen, der ungemein vertrauenserweckend wirkt.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Mehr über Donna Leon:

  • Albath, Maike: »Rondo Veneziano – Zu Besuch bei Donna Leon«. Online in: dw-world.de Deutsche Welle, 04.03.2007.
  • Hoffmann, Elisabeth / Heinrich, Karl-L.: Brunettis Venezia. Farbiger Stadtplan, 2004.
  • Holtmann, Katharina: Auf den Spuren von Donna Leons Romanen. Krimi-Schauplätze in Venedig, 2006.
  • Kaiser, Johannes: »Berühmtheit ist undemokratisch. Donna Leon schreibt ´Über Venedig, Musik, Menschen und Bücher´«. In: Deutschlandfunk, 30.01.2006.
  • Knobel, Retro: »Prima, Donna!«. In: Migros Magazin, Nr .26, 28.06.2005.
  • Maelck, Stefan. »Auf den Spuren von Donna Leon«. In: Deutschlandradio, online in: dradio.de, 08.06.2005.
  • Petrocelli, Elaine: »At Lunch with Donna Leon«. Online in: groveatlantic.com, 2003.
  • Wenzel, Tobias: »´Das Töten interessiert mich nicht´«. Porträt der Bestseller-Autorin Donna Leon. In: SWR1, 2006.

Seiten-Funktionen: