Hurrikan von Dick Francis

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1999 unter dem Titel Second Wind, deutsche Ausgabe erstmals 2001 bei Diogenes.

  • London: Michael Joseph, 1999 unter dem Titel Second Wind. 280 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2001. Übersetzt von Malte Krutzsch. ISBN: 3-257-06270-2. 327 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2003. Übersetzt von Malte Krutzsch. ISBN: 3-257-23338-8. 327 Seiten.

'Hurrikan' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Ein Hurrikan ist nicht bloß ein meteorologisches Phänomen. Ein Hurrikan deckt Häuser ab und Geheimnisse auf. Nach dem Sturm gerät so manches an die azurblaue karibische Meeresoberfläche. Perry Stuart, Meteorologe bei der BBC, gibt sich alle Mühe, die Sturmschäden zu begrenzen.

Perry Stuart ist ein ausgeglichener Mensch. Doch sein Berufsleben wird von Schönwetterlagen und Kaltfronten bestimmt – als Meteorologe bei der BBC liefert er die Wetterprognosen. Seine Arbeit ist für viele Menschen von existentiellem Nutzen – für die Bauern zur Planung der Ernte, für die Pferdetrainer zur Vorbereitung eines Rennens und nicht zuletzt für die Einwohner von Sturmgebieten zur Rettung von Leib und Leben. Stürme aber sind schwer vorherzusagen. Perry und sein Arbeitskollege Kris wollen daher, wie schon so viele abenteuerlustige Meteorologen vor ihnen, zwecks Erforschung einen Hurrikan durchfliegen.

Cayman Islands in der Karibik: strahlend blauer Himmel über weißem Sandstrand, leichte Brise über tiefblauem Meer. Die Idylle trügt. Nur wenige Kilometer von hier wütet Hurrikan Odin. Perry und Kris fliegen hinein – und kommen als veränderte Menschen wieder heraus. Denn was sie gesehen haben, ist weit mehr als ein meteorologisches Phänomen, weit todbringender als ein Hurrikan.

Ihre Meinung zu »Dick Francis: Hurrikan«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Harry zu »Dick Francis: Hurrikan« 25.11.2010
Mir hat das Buch nicht so gefallen.
Ich mag Dick Francis eigentlich sehr, doch leider hat dieses Buch genau das, worauf ich nicht so zufrieden bin.
Selbstverständlich kann man eine unglaubwürdige und wirre Geschichte gemacht und das tat er auch. Die Handlung ist völlig unlogisch und das hat Francis bestimmt bemerkt. Dann aber seinen handelnden Personen die Schuld für ihr wirres Verhalten zu geben, ist des Guten zu viel. Vielleicht hat der Autor mehr Interesse, jedes Jahr ein Buch auf den Markt zu bringen, als gut und ausgedachte Geschichten zu bringen.
Mir hat dieses Buch nicht so überzeugt.
v.behrens zu »Dick Francis: Hurrikan« 08.05.2006
Dieses buch ist das schlechteste was ich je gelesen habe.ich meine auch wenn pferde seine hobbies sind,aber das gilt nicht für alle!!!!Auch wenn ich erst in der achten klasse bin,bin ich der meinung,dass es sehr langweilig ist!!!nach 10 seiten hatte ich den anfang vergessen
0 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Elke zu »Dick Francis: Hurrikan« 18.02.2006
Mich begeistert bei den Büchern, die ich bisher von ihm gelesen habe, die geschilffene Sprache,
ausgefeilte Charaktere und natürlich auch die
fesselnde Story. Es wird auch Laien Einblick
in das professionelle Geschehen auf dem Rennplatz gegeben. Sehr zu empfehlen.
1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
heinz zu »Dick Francis: Hurrikan« 24.10.2003
1.Kennt man einen Krimi von Francis
kennt man alle.
2.Wie alle anderen möchte man auch
diesen ohne Pause lesen.
3.Was Francis einen über andere Berufe (Pilot,Glasbläser,Weinhändler usw.) und Pferderennen lehrt ist einfach Spitze!
Ihr Kommentar zu Hurrikan

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: