Diane Mott Davidson

Diane Mott Davidson wurde in Honolulu als Tochter eines Admirals geboren. Sie ist in Maryland und in Virginia aufgewachsen, war Mitglied bei den Navy Juniors und hat in Stanford Theologie, Kunstgeschichte und Psychologie studiert. Sie hat zehn Jahre für die Episcopal Church gearbeitet.

So begann ihre schriftstellerische Karriere 1981 mit einer Geschichte über die Lehre der Nächstenliebe für ihre Bibelstunde. Es folgten zwei Novellen, die nie veröffentlicht wurden. 1986 beschließt sie, sich an einem Krimi zu versuchen. So entsteht die Serie um Goldie Bear Schulz, eine alleinerziehende Frau, die die Vergangenheit mit ihrem gewalttätigen Ehemann zu vergessen sucht und einen Catering-Service betreibt.

Diane Mott Davidson lebt mit ihrem Mann, den sie während ihres Studiums kennenlernte, und drei Söhnen in Evergreen, Colorado. Ihr großes Hobby ist das Kochen.

Krimis von Diane Mott Davidson:

Goldie Bear-Reihe:
Party-Service für eine Tote
(1990)
Catering to nobody
Süß ist der Tod
(1992)
Dying for chocolate
Müsli für den Mörder
(1993)
The cereal murders
Hochzeitsschmaus mit Todesfall
(1994)
The last suppers
Angriff der Killer Pfannkuchen / Ein todsicheres Rezept
(1995)
Killer pancake
Ein Mann zum Dessert
(1996)
The main corpse
Man nehme: eine Leiche
(1997)
The grilling season
Mord a la Carte
(1998)
Prime cut
Harte Nuss
(2000)
Tough cookie
Darf’s ein bisschen Mord sein?
(2001)
Sticks and scones
Stichtag
(2002)
Chopping spree
Kaffee mit Schuss
(2004)
Double shot
Dark tort
(2006)
Sweet revenge
(2007)
Fatally flaky
(2008)
Crunch time
(2011)
The whole enchilada
(2013)

Seiten-Funktionen: