Schwimmstunde mit Marilyn von Daniel Picouly

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1997 unter dem Titel Fort-de-l´Eau, deutsche Ausgabe erstmals 1999 bei dtv.
Ort & Zeit der Handlung: Algerien, 1950 - 1969.

  • Paris: Flammarion, 1997 unter dem Titel Fort-de-l´Eau. 349 Seiten.
  • München: dtv, 1999. Übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel. ISBN: 3423241578. 337 Seiten.

'Schwimmstunde mit Marilyn' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Der kleine Erzähler aus ›Fängt ja gut an, das Leben‹ ist wieder da. Diesmal macht er mit seiner Familie Ferien am Meer.Und das ausgerechnet in Algerien, wo es 1962 alles andere als ruhig zugeht. Der 4. August, der Tag an dem Ben Bella mit seinen Truppen vor dem Einzug in Algier steht, ist der Tag, an dem der phantasievolle, milchkaffeebraune Protagonist uns alles erzählt von diesen Ferien mit seiner Familie am Strand.Von einer Tracht Prügel wegen vierzehn Scheiben Salami. Vom Schwimmunterricht mit einer überaus schönen Mademoiselle. Von Monsieur Fernando mit seiner Lotterie, in der buntgefärbte Paradies-Vögel aller Arten zu gewinnen sind. Von seinem Freund Lamia, der ihn in das dunkle Geheimnis von Marilyn einweiht. Und davon, wie er selbst am Ende fast noch zum richtigen Helden wird. Und irgendwie erwachsen, auch wenn das eigentlich gar nicht in seiner Absicht lag.

Ihre Meinung zu »Daniel Picouly: Schwimmstunde mit Marilyn«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Schwimmstunde mit Marilyn

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: