Dacia Maraini

Dacia Maraini, 1936 in Florenz geboren und bis 1946 in Japan aufgewachsen, lebte danach erst in Palermo, jetzt in Rom. Nach journalistischen Anfängen erschien 1962 ihr erster Roman »La vacanza« (Tage im August), und bereits 1963 »Zeit des Unbehagens« als zweiter. Für ihn erhielt sie den 'Prix Formentor'. Bis heute zieht sich das Thema Emanzipation beinahe leitmotivisch durch ihr Werk. Sie hat feministische Theaterstücke geschrieben und tritt in der italienischen Tagespresse seit längerem mit zeit- und kulturkritischen Essays auf. Dacia Maraini war die Lebensgefährtin des bereits verstorbenen Dichters Alberto Moravia.

Krimis von Dacia Maraini(in chronologischer Reihenfolge):

Stimmen
Voci (1994)
Kinder der Dunkelheit
Buio (1999)
Gefrorene Träume
Colomba (2004)

Seiten-Funktionen: